Call me zero

[Im Laufe einer »Waldwachstumskunde«-Stunde geschrieben, was eventuel eine Erklärung für den depressiven Unterton ist. Ich weiß, dass ich des Englischen kaum mächtig bin und meine Ausdrucksmittel in dieser Sprache begrenzt sind. Kommentare bzgl. Rechtschreibung, Grammatik und ähnlichem sind deshalb erwünscht. Was nicht heißt, dass inhaltliche Diskusion verboten ist. Im Gegenteil. Gedicht? Liedtext? Geständnisse eines Automaten? Was weiß ich.]

Call me zero
cause I am none
I am the void
I am anonymous
I am a dark spot
I feel nothing

Do I search pain?
I always say
everything is okay
but nothing is okay
empty body
empty soul
plastic skin
plastic flesh
feels so real
faked robot style
human typewriter
writing only meaningless letters,
empty words, void phrases
emulating feelings
simulating chest pain

Call me zero
cause I am none

4 Kommentare “Call me zero

  1. ich finde es gut. aber warm muss es auf englisch sein? jetzt bitte nicht als anklage oder klugscheisserei verstehen, sondern nur mal so eine frage. denn manchmal geht es mir auch so. und bei mir selbst bin ich bisher nicht zu einer lösung gekommen, warum ich manch mal sachen in englisch schreibe, aber manches in deutsch. manchmal glaube ich, das es einfach so eine emotion ist, die mich dazu bewegt, aber so richtig zu frieden bin ich damit nicht. wie ist das so bei dir?

  2. Ich weiß nicht. Ich glaube ich hatte am Anfang “Zero” von den Smashing Pumpkins im Kopf, wo halt auch “I’m your zero” als Textzeile vorkommt, und das hat sich dann so weiterentwickelt. Generell kommen bei mir sehr wenige Sachen in Englisch, aber ich versuche es zu kultivieren, da ich die Sprache mag und gerne mehr in Englisch schreiben möchte. Leider fehlt mir da einfach sehr viel Vokabular dazu, obwohl ich mich sehr viel mit der Sprache beschäftige.

  3. Pingback: Fireball’s Weblog - (enjoying the postapocalypse) » Blog Archive » Tumor

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *