Die Umarmung

Als ich Blüten sah.

Ich stehe im Garten, der Boden ist noch regennass. Es ist gutes Wetter, warum sogar, und ich bin überrascht, wie viel um mich herum noch blüht. Die Rosen haben ihre fleischigen Früchte gebildet, der Quittenbaum hat immer noch Früchte, aber dazwischen blühen immer noch Pflanzen, als wäre es nicht schon Ende Oktober.

Weiterlesen

Das Glasdach

Als ich im Regen stand.

Ich stehe unter dem Glasdach der Bushaltestelle, auf dem Blätter liegen. Es regnet, und obwohl Menschen um mich herum auf den Bus warten, fühle ich mich alleine. Das Glasdach und der Starkregen geben mir den Eindruck, in einem kleinen, geschlossenen Raum zu stehen.

Weiterlesen

Die Scherben

Als ich Porzellan zerschlug.

Ich stehe in der Küche und bin wütend. So wütend, ich muss Porzellan nehmen und es auf den Boden schmeißen und dabei laut schreien (Im Hintergrund spielt „Sweet Dreams“ der Eurythmics). Zuerst das, was zum Abtrocknen auf dem Gestell steht. Dann reiße ich den Schrank auf, nicht ohne zuerst sehr undramatisch lang an dem Schlüssel gefummelt zu haben, der die Glastür versperrt. Jedes einzelne Teil werfe ich auf den Boden und schreie dabei, dass es mir im Hals schmerzt. Ich bin so rasend, ich denke nicht einmal mehr an die Ökobilanz meiner Zerstörungswut. Es interessiert mich nicht, dass all das Porzellan so energieintensiv hergestellt wurde. Ich will das Geräusch hören, wie es auseinanderbricht, wie die Gläser in zehntausend kleine Stücke zerbersten.

Weiterlesen

Der Nichtregentag

Als ich mich vor der Dunkelheit fürchtete.

Es ist kein Regentag, aber er wirkt so. Kühl und grau. Zwischendurch scheint die Sonne, aber ich bekomme davon nichts mit. Alles was ich merke, ist dass ich einen Pullover trage. Der Rest des Jahres wird sich ziehen wie Kaugummi, denn jetzt wirkt er zusammengepresst, glänzend und in eine dünne Aluverpackung eingepackt.

Weiterlesen

Der wasserdichte Bluetoothspeaker

Als ich duschte.

Ich dusche, so wie Menschen es tun, wenn sie Körperhygiene betreiben wollen. Dabei höre ich einen Podcast über meinen wasserdichten Bluetoothspeaker, was genauso absurd ist wie es klingt. Irgendwann driften meine Gedanken ab. Sie wandern in ein Gebiet, in dem ich lange nicht war, vor allem nicht unter der Dusche. Ich merke es nicht einmal, bis es passiert und ich wieder ein Zwiegespräch führe.

Weiterlesen

19 Jahre Bloggen

Als mein Blog Geburtstag hatte.

Foto: Bundesarchiv, Bild 102-00960A / CC-BY-SA 3.0

19 Jahre gibt es dieses Blog schon. Ich weiß noch, wie weird es war, als ich das zehnjährige Jubiläum feierte, und jetzt sind es schon fast doppelt so viele Jahre. Ich spare mir den großen Rückblick mit ausgewählten Artikeln und Überblick über die verschiedenen Layouts, die dieses Blog mal hatte, für nächstes Jahr auf – einerseits habe ich heute den ganzen Tag prokrastiniert, andererseits fühlt sich 20 Jahre einfach passender an. Vielleicht schaffe ich es bis dahin ja, endlich einmal ein neues Theme zu basteln. Trotzdem ein paar Gedanken.

Weiterlesen