Der 2020-Musikrückblick

Als ich auf ein Jahr Musikkonsum zurückblickte. Ich habe mich dieses Jahr so auf mein erstes, richtiges Spotify Unwrapped gefreut, dass ich es überhaupt nicht gepostet habe. Das macht natürlich nichts, denn dafür gibt es ja diesen Blogpost, in dem ich meine Top 10 Alben und Songs präsentiere, obwohl ich mir selbst über die Regeln […]

weekend reading 68

Et scripsi hospites Ich habe diese Woche eher wenig für die woxx geschrieben, so wie das halt oft ist, wenn eins gerade aus dem „Urlaub“ zurück ist. Allerdings habe ich den Fakt, dass die luxemburgische Regierung kein Verbot von Kurzstreckenflügen will, dann doch etwas erstaunt. Über The West Wing habe ich auch eine Rezension geschrieben.

weekend reading 65

Als ich nach einem harten Tag Links postete. Ich mag jetzt nicht in die Details gehen, aber irgendwie war heute so ein Tag, der nicht mit einer Pizza endete, sondern damit, dass ich mir bei dem Versuch, die Pizzaschachtel klein zu falten, ein Messer in die Hand stach. Es ist alles in Ordnung, aber ja, […]

Nevermind

Ich weiß nicht mehr wo das war, aber irgendwo habe ich gelesen, dass Nirvanas »Nevermind« als das letzte Album bezeichnet wurde, dass man (ohne sich zu ärgern) ganz durchhören könnte. Ich wage dem zu widersprechen. Nach 1991 kamen noch einige Alben raus, die man ohne Probleme ganz hören kann, auch wenn sie sich vielleicht nicht […]

Today

Today is the greatest Day I've ever known Can't live for tomorrow Tomorrow's much too long I burn my eyes out Before I get out Ich wippe mit dem Stuhl hin und her, schaue zu dem blauen Himmel. Es sind viele, unschuldig weiße Schäfchenwolken zu sehen. Im Hintergrund singt Billy Corgan zusammen mit seinen Fans […]

No Bravery

Wir leben in einer toten Welt. Die Erkentnis kommt während einer Zugfahrt. Wieviele tausend Gedanken habe ich schon gedacht, als diese ewiggleiche und doch ständig andere Landschaft an mir vorbeigerauscht ist? Ich errinere mich mit Schwermut an den Winter, an dem ich mit zwei fremsprachigen Männern in einem Abteil saß, durch die gläserne Abteiltür und […]

Fußgängerzonenmusik

Eigentlich müsste man erst wirklich Angst haben, wenn man in der Fußgängerzone Lake Of Fire von Nirvanas „Unplugged in New York“-Konzert hört. Aber vielleicht sollte ich sowas nicht zu laut aussprechen…

Suchwörter

Ich glaube, das sollte man eigentlich nicht mehr kommentieren. Übrigens, das hier ist die größte Fliegenfalle des ganzen Blogs. ring of fire kino drachen Sicher hab ich mal Ring gesagt. Aber der Film mit den Drachen heisst „Reign of Fire“ *eg* so ist franz%C3%B6sich lied est Hier scheint es um ein Lied zu gehen, dass […]