_

Es gibt seit neustem ein Mädchen, das etwas von mir will. hat sich eigener ausage nach in meinen charakter verknallt. allerdings geht *mir* das alles viel zu schnell. sie sagt, ich wäre ihr ein udn alles, dabei kennt sie mich kaum Na ja, ich hab ihr gesagt, wir müssten uns besser kenenlernen, wegen vertrauen und so, sonst könnte das nicht werden. Sie tötet mich quasi. Zu viel zu berichten. Fahre morgen fort.

Pisa Test. Die Würde und den guten Namen, was rede ich, das Land retten.
Um 8 Uhr fängt es an. Erstmal dauert es lange genung bis alle die mit mir im Saal waren eingetroffen sind, dann bekommen wir diese Hefte ausgeteilt, Ringbüchlein in grünlicher Fabre. Ach, und auf dem Tisch liegt schon das Bestechungsgeschenk der Regierung an uns: ein dunkelblauer Kugelschreiber mit der Aufschrift „PISA 2003 Merci“
Nach einer Stunde hatte ich die meisten der zugegenermassen wirklich leichten Aufgaben bewältigt. Nach einer weitern Stunde, die ich mit herumsitzen und aus dem Fenster schauen verbrachte (weil wir ja nicht eher abgekonnten) gab ich ab und hatte Pause, wo ich großzügigerweise ein weiteres Bestechungsgeschenk der Regierung erhielt: eine Schokoladenmilch und einen Croissant. Nach dieser kruzen Pause musste ich mein Familien, Schul und Lernleben auf einem weitern Frageheft ausfüllen. Um 20 vor 12 war der Pisa Test dann beendet. Ich frage mich, wie man da so schlecht abschneiden soll. Die Aufgaben waren ohne Taschenrechner leicht zu bewältigen (besonders in den 2 Stunden) und mit ein wenig Nachrechnen konnte man ganz einfach das richtige Rsulat herausfinden. Für manche Dinge musste man etwas überlegen, aber auch noch nicht so stark, dass 2 Stunden Testzeit angemessen gewesen wären.
Na ja, allons-voir, was daraus wird. Immerhin 4 Stunden Befreihung vom „normalen“ Unterricht, einen Kugelschreiber und einen Croissant hab ich durch die ganze Sache ja gewonnen. In diesem Sinne: Bon Appetit!