_

Ich hatte einen Traum. Und ich weiss nicht mal, ob ich es als Alptraum oder aussergewöhnlich schöner Traum klassieren soll. Und wenn ein Teil davon der Zukunft entspräche, ich wäre sicherlich nicht traurig. Trotzdem ist es komisch Fire, dass du anscheiend noch immer verliebt in deine erste Liebe, die du öffentlich abgeschworen und für ein Produkt verfrühter Hormone erklärt hast.
Und nun träumst du davon, dass sie dir auf den Rücken malt (Gott allein weiss wieso) und du den Kopf auf ihrem Bauch hast – und dich dabei wirklich wohl fühlt. Dann verschwindt sie, die letzte des L3SV-Syndroms plötzlich und andere Leute sind da, was du allerdings als selbstverständlich ansiehst. Und irgendwie kannst du das ganze auch noch auf den 1. November datieren. Dann explodiert ein Motorrad mit ihr drauf und du wachst auf. Gruselig, nicht? Symbolischer als jede Metapher. Oder halt eine einzige Metapher. Betrachten wir den ersten Teil mal als das wahre, ohne Glas, höchstens L. durch Liebe ersetzten. Dann verliere ich die Liebe am 1. November. Und Trinitiy hat nichts damit zu tun. Obwohl, Trinitiy, die Freundin von Neo, Susi hat ihren Freund so beschrieben, dass er Neo etwas gleicht…pass auf, was du machst, am 1. November, Susi!
Aber vieleicht war es einfach nur ein wirrer Traum, der wie alle Träume wirr ist. Niemand kann das sagen. Die Zukunft wird uns die Wahrheit lehren…