_

Ich komm in den Ferien vor eins nach Hause. Okay, gestern wars beispielsweise nur eine Stunde, aber es war noch vor eins. Brot ansetzten konnte ich aber nicht mehr, da ich weder Lust zu so etwas hatte, noch morgens früh genung auf gewesen wäre, um Brot zu backen – und überhaupt, wir kaufen unser Brot.
Merkwürdigerweise behauptet meine gesamte Familie, meine Schwester hätte mich erwacht, woran ich mich nicht errinern kann. De Facto muss ich endweder im Schlaf zu ihr gesprochen haben oder ich bin wieder eingeschlafen – und somit dennoch, wie ich es von Anfang an behauptet habe, von alleine aufgewacht. Man hat mir natürlich die Pizza mit dem meisten und schärfestem Fleisch bestellt, nur weil ich die irgendwann mal bestellt hatte, und meine Mutter sich nicht daran errineren konnte, was ich noch so mag. Nun, nach der üblichen „Geh doch früher schlafen und stell dir den Wecker!“-Zeromonie (lustig hierdran ist, dass jedes Mal, wenn mein Wecker zu laut ist, jemand den Stecker rauszieht. Und zwar so lange, bis er nicht mehr programmiert ist. Und merkwürdigerweise empfehlen mir die gleichen Leute, ich sollte ihn stellen. So what?), hab ich dann wohl etwas über Pizza gesagt, und mein Erzeuger (es ist mir sowas von egal, und wenn das Wort der Bravo gehört, ich benutzte es trotzdem,blue eyed girl!) meinte dann, wenn sie mir nicht schmecke, könne ich ja gehen.
Okay, ich habe nun noch etwas Hunger, aber ich habe noch Müsli, Lakritze-Gummibärchen, 5 der Bestechungskugeln von Sirius und Salzstangen. Daraus lässt sich sicherlich ein reichhaltiges Frühstück..improvisieren, wenn ich denn zu hungrig werde, vor 18 Uhr. Oder ich werde mir einen Expresso mit Kakao machen und wieder schlafen gehen. Oder so.
War gestern in Lux City. Mit Stella. Ohne ihren Freund. Und ich habe das Gefühl, dass ich diesen Nachmittag nicht umbedingt der öffentlichkeit präsentieren muss.
Obwohl, an sich waren wir einfach nur einkaufen und was trinken. Und ich kann meine Mails jetzt vom Handy abrufen. Uh, technsicher Fortschritt, ich komm dich holen.
Dann einen merkwürdigen Abend verbracht, und das hauptsächlich auf einem Spielplatz. Und ich weiß nicht, was komischer war. Die Anwesenheit von Alkohol, oder diese Spielgeräte, mit denen man locker jemanden umbringen könnte, wenn man nur schnell genung dreht.
Und über allem hängt wieder einmal Joe Cocker's wohl unsterbliche Worte, obwohl sie von John Lennon sind:
What would you do if I sang out of tune…
Luxemburgisch? Eine Sprache, ein Dialekt? Sehr stark verzerrtes Moselfränkisch mit sehr vielen eigenen Ausdrücken und französichem Einfluss. Wieso fragst du, Naru?
Fire wüsste gerne, wie man sich mit seiner Familie verträgt, die einen nicht fürs Mittagsessen erwacht. Und irgendwie dem Glauben erlegen ist, das jemand erwacht, wenn man ihn nur lange genung ruft. Und zwar auf der Lautstärke, die man sonst auch nie hört. Weiterlesen