der Drache ist ausgeflogen

…und zwar bis zum Wochende. Ich bin meinem Onkel, per Mail (fire [AT] joeladami DOT net) bin ich ereichbar, dank dem Wunder der Mobbilfunktechnik. Bloggen werde ich manuell, ich hoffe ja eh, Zeit zum Schreiben zu finden.
Ich bekom mein Glücksklumpenrezept, was ich toll finde, ich hab meinen Link bekommen und das nicht nur Bei NaruTaru.
Hatte einen merkwürdigen Traum, und soweit ich weiß gings darum um Lisa, lila Zettel mit Liebesbotschaften, Handys, Sex und/oder Zärtlichkeiten zwichen mir und der angesprochenen Person. Nun kann es aber sein, dass, wegen dem Mond-Faktor [ich nenne es nun mal so, immerhin verkörptert ihr neuer Nick den Mond (siehe System-Seite)] sie auch einfach für REI gestanden hat, wobei Rei wiederum für eine ganze REIhe (gnihihihi) von anderen Personen stehen kann.
Ich muss wirklich verrückt sein, und das nicht nur, weil ich viel zu viel Eis esse. Da hab ich nen Traum über Sex mit meiner besten Freundin, und anstatt diesen Fakt einfach anzuerkennen, anagramatisiere und dechiffriere ich ihn.
Ach, hätte es doch bloss schon jkrowling.com gegeben, als ich noch wirklicher HP-Fan war und gegen Warner kämpfen wollte, usw. – wir wären damals Götter gewesen, oder wenigstens am Tor zum Paradies. Was solls? Wir sind eh alle zu früh geboren, oder zu spät, je nachdem, was man gerade an schaut. May you live in interesting times, sagt ein altes chinesiches Sprichtwort. Leben wir in intressanten Zeiten?
Laut meinem Geschichtslehrer machen wir einen ähnlichen Sprung wie nach Gutenberg. Wird Tim Berners-Lee als neuer Luther in die Geschichte eingehen? Wird es ein Kapitel „The Browser Wars“ in den Geschichtsbüchern von 2500 geben? Und wird Mozilla als endgültiger Sieger dar stehen?
Wir werden es sehen oder schon lange tot sein. Amen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *