_

Naru hat bei mir schwarzgelesen? Wow.
Blog-Netzwerk? Ach, verwenden wir doch das viel schönere Wort „Blog(o)sphäre“. Ich weiß, wie sich das in meinen Memorien anhören wird:
Der Altweibersommer 2004. In jenen Tagen gehörte ich zu einer Blogsphäre, die aus einigen Expertenrunde-Mitgliedern und Anderen im positiven Sinn merkwürdigen Leute bestand. 2005 haben wir uns dann mal alle getroffen und ne wilde Orgie gefeiert. Mhmm, lassen wir das. Obwohl ich nen Treffen der „Sphäre“ ganz cool finden würde. So als Hahn im Korb quasi, würde sicherlich lustig werden.
Na ja, ich bin für Datumsvorschläge zu haben. Oder suchen wir erst mal einen zentralen Ort? Obwohl, ich plädiere ganz allgemein für Ettelbrück. Weil, Ettelbrück ist eh der Ort, an dem das Ende seinen Anfang nehmen wird, und überhaupt, habt ihr je den imperialen Marsch von No Doubt gehört?
Ja, in ganz Luxemburg und Teilen Deutschlands fällt einfach so der Strom aus. Und wer ist Schuld? Die RWE. Das sind die, die Lennon für ihre Werbezwecke vergewaltigen. Und es fertigbringen, das das auch noch gut klingt.
Irgendwo gibts das ja häufiger, ich glaube Mercedes ist das jetzt wo auch so einen Spot haben, man ist einfach faziniert davon, was die da rüberbringen, ein Gefühl, eine Meinung, tolle Worte, und man will „Ja“ schreien, und dann isses nen Spot für ein Auto. Uh, und alle Gänsehaut ist wieder weg.
Ich muss mir kein Auto kaufen um der Welt etwas zu beweisen. Ich muss mir kein Auto kaufen um ein Gefühl zu vermitteln. Vieleicht sollten die Leute, die sich so etwas ausdenken, ähnliche Kurzfilme drehen, um Leute zum Nachdenken zu ermutigen und von Filmpreisen leben. Okay, das ist ein relativ brotlose Kunst, aber immerhin besser, als das Fire in seinem Blog über die Spots herzieht.
Mhmm, Nachts nach Hause kommen ist kein Problem, wenn man alleine zu Hause ist. Dann können Freunde sogar bei einem zu Hause anrufen ohne fürchten zu müssen, jemand würde der Bequemlichkeit halber ans Fax gehen und der Angerufene muss einen dann bitten, nochmal anzurufen, damit er diesmal am richtigen Telefon rangehen kann.
Ich sollte vieleicht weniger Longdrinks in mich reinschütten, nur weil Alkohol da ist, und der irgendwie weg muss. Und überhaupt, am frühen Nachmittag schmeckt das vieleicht gut, aber ob es so gut ist? Was solls, das Wochenende über kann ich das sowieso nicht und dann ist es egal. Bin nämlich – mal wieder – bei meinem Onkel. Für alle, die sich wundern, wo ich stecke.
Ach, und Post hab ich auch bekommen. Sirius hat mir nen tolles Kopftuch geschickt, mit dem ich aussehe wie mein eigener Sohn. Bzw. wie Leal Ojis, der ja ein Gedankenspiel ist, wie der Sohn von mir und Lisa aussähen täte. Ehm ja, Lisa ist von Mallorca zurück, btw.
Dann hab ich Post von Ntess gekommen, mit ner CD und Räucherstäbchen. Und Comme, du musst deine trotzdem schicken, bekommst ja auch was im Gegenzug. Obwohl ich noch immer nicht weiß, was das sein soll.
Dann hab ich noch ne Karte bekommen, aus Rumänien statt aus Kroatien. Von Reba. Danke Reba! (wie lange ist sie nun schon wieder zurück? Eine oder zwei Wochen?)
Ehm ja, auf die Karte aus Kroatien hoffe ich zwar noch immer, aber vieleicht hättest du ja einfach „Fröhliche Weihnachten 2006“ drauf schreiben sollen, H.?
Ach, ich hab gestern the Village gesehen. Damit habe ich meinen Rekord gebrochen und 3 Filme innerhalb von einer Woche im kino gesehen. Dh. mein Rekord liegt zwar eigentlich bei 3 Filmen an einem Tag, halt LotR-Marathon, aber das ist was anderes. Und sowieso, das macht den Film nicht besser. Irgendwie wird einem die Spannung genommen, und mir fehlt ne Atmosphäre. Ich versuch dauernd, mich aufgeregt oder gespannt zu fühlen, aber irgendwie passiert da rein gar nichts. Ich weiß zwar, wo man sich fürchten soll, aber ich fürchte mich nicht. Bin nur ein, zwei Mal erschreckt, aber das kann jeder Film machen, halt was überaschendes schnell zeigen und laut „BUM“ dabei machen. Aber ansonsten hätte das viel aufregender werden können. Nur, man hat die überaschung halt ner guten Erklärung vorgezogen, und das wars dann.