_

currently listing: Green Day – Basket Case

Vorgestern schon wieder dieses Phänomen endeckt. Vielleicht sollte ich das Mädel als Muse anstellen. Obwohl, ich bin mir nicht sicher, vielleicht ist das ja auch einfach nur Zufall und Situationsbedingt. Und Sätze wie „Und da wandelten wir wie Leichen / dem hellen Licht entgegen / ohne den Sonnenstrahlen zu weichen“ sind auch nicht so genial, als dass man jemanden dafür bezahlen sollte. Aber es ist nen merkwürdiges Gefühl. Poesie ensteht im Kopf in einer Situation, in der man sie nicht niederschreiben kann, und man wird sie niemals niederschreiben können, so wie sie einem in den Kopf kam, denn dazu ist sie einfach zu flüchtig, wie ein leicht entzündbares Gas.

Ich brauch nen Tee.

Warum ich mein Blog nicht bei livejournal führe? Weil ich Freiheit brauche. Und nur nen selbstinstalliertes und selbstkonfiguriertes Blog bzw. CMS gibt mir die Freiheit, die ich brauche/haben will. Und ansonsten bin ich halt bloss gerne unabhängig.

Nen Foto kommt irgendwann nach, speziell für Sirius, aber ich hab momentan nen Schönheitsproblem auf meiner Nase, und das mag ich der Welt wirklich nicht antun.

Was Eltern, die in Kindern rosa Flossen mitgeben, in ihrer Kindheit erdulden mussten, weiß ich nicht. Ehrlich gesagt tendiere ich auch dazu, es lieber nicht zu wissen.

Ich werd das mit den Illuminati weiterlesen, natürlich. Ich will doch wissen, wie es endet. Aber verschiedene Dinge sind einfach nur zu dumm. Und die 23 wurde bis jetzt noch nicht erwähnt, was merkwürdig ist.

In einem hellen Wort in den Eimer

Heute ging ich neben einer Klassenkameradin und mir kamen merkwürdigerweise seltsame, unsinnige Verse in den Sinn, deren Wortlaut ich schon wieder vergessen habe. Einen Moment lang hatte ich das Bedürfniss, sie laut auszusprechen, und darauf angesprochen, zu erwiedern: „Entschudlgung, ich bin etwas verwirrt“ und doof zu grinsen, einen Luftsprung über die Menge von gehrintoten Schülern zu machen und sie sprachlos stehen zu lassen, um in den Bus zu steigen.

Dann saß ich heue Nachmittag mit einer Häkelnadel auf dem Bett und habe meine Haare gehäkelt. Also abstehende Fusseln in die Dreads. Was zwar nicht wirklich ein Erfolg wurde. Ausserdem trag ich viele viele und viele viele schöne Perlen in meinen Haaren, die mir Sirius geschickt hat. Muss mal nen Foto davon machen. Oder auch nicht, ich poste zu viele Fotos in letzter Zeit.

Wie überleben Jungs, deren Eltern ihnen rosa Flossen mitgeben? Ich meine, wenn man schon von sich aus nen ruhiges Kind ist, und dann auch noch durch so eine Äusserlichtkeit an den Rand der Schwimmbeckengesellschaft gedrängt wird – kann dann nur noch ein einsamer Eremit oder ein Einsiedler aus einem werden? Wie stehen die Chancen, dass dieser Junge Nuklearforscher wird?

A propos Kernforscher: Lese gerade Illuminati und finds grottenschlecht. Ein halbes Gramm Antimaterie, eine Forscherin, die in ihrem Stammlabor ist und nicht weiß, dass sie da kein Handyempfang hat, Kabellose Kameras, die man nicht lokalisieren kann, ein halbes Gramm Antimaterie, die Illuminanten als eigenständige Gruppe nicht-templerischen Ursprungs, ein halbes Gramm Antimaterie, usw…
Ehm ja. Nicht aufregen.

Geniessen wir lieber die kleinen Dinge und Triumphe des Lebens.
You're my wicked life!

Gedankenstrom

Ich versinke in dem Strom meiner Gedanken
die Welt um mich herum dreht sich, begint zu wanken

Ich gehe unter in einem ruhigen Meer
Es fühlt sich an als würde ich leer

Ich betrachte meine aufsteigenden Luftblasen
Konserviertes Wissen, Errinerung in Vasen

Tauche ich, oder ertrinke ich?
Ist dies eine errinerun, die einer anderen glich?

Ich sehe tausend Wunder von Neuem
ohne auch nur ein einziges zu bereuen

Doch kann ich nicht ewig bleiben
letzendlich wird mich die Sehnsucht zurücktreiben

Pogo de mort…moshen, headbangen und andere Extremsportarten

Blogdienstag.

Fire fährt nach Lux-City, nimmt seine Rubrik und nen Jingle auf, und Fire hat den Drang, jedem seinen Drogenaufsatz zu zeigen. Vielleicht hat Fire auch die Zeit, den Aufsatz hier zu posten.

Bei Fire passiert im Moment sehr viel, er hat ne Menge Bands zu interviewen, und das wird sicher sehr viel Spaß machen, aber auch sehr viel Arbeit, und deshalb ist Fire halt beschäftigt.
Toll. Morgen brauch ich mich dahingegen nicht zu stressen. Übermorgen auch nicht wirklich, und am Freitag wieder nicht. Toll!

Rucksäcke, Comme. Die Wiege der Zivilisation.

Ja Naru, das sind Sams-Bücher. Und ich schau immer so, und an Tagen, an denen ich merkwürdige Dinge erzählt bekommen hab, noch viel schlimmer. Trauriger kleiner Fire.
Und, wenn du nichts zu tun hast, kann ich dir revisitere Kapitel von Neon Oded schicken, wenn du magst.

Winterferien. In anderthalb Wochen. Puh, das geht alles viel zu schnell.

Keep on blogging in the free world!

Der Wunsch, in Schokoladenpudding zu schwimmen, überkam mich…

und dann musste ich dies posten:

I am …
the Angel of Death
My Name is Ancalagon the Black, Fireball, Dragon of the ancient legend, Member of the Societas Draconistarum, Prior of the order of phoenix in the house of the nearly headless and I'll bring death over you like a storm brings the rain, like the sun brings the heat. I'll kill you, in the cause of justice. I've eaten from the tree of life and from the tree of awareness, I am the death and I'm the resurection, I am the sun and I am the moon.
I am the seven seals and the seven trumpets, I am the ten Sephiroth, one man, gone trugh the nine circles of hell, yet perfect in this world.
Regret your sins, your end is near.

Eine Woche schon kenn ich ein Geheimniss und finde es immer härter, es für mich zu behalten. Irgendwann wird die Welt es sowieso erfahren. Was spielt es schon für eine Rolle, ob es jetzt oder in einem Monat passiert? Sind Wahrheiten nicht immer gleich wahr?

Vielleicht werde ich es hier enthüllen, und mich dafür hassen lassen.
Vergiss nicht: Wenn du mich hasst, weiß ich, dass ich bin.

*seaching his katana*

currently listing: Gentleman – Trodin On

Und der Staub des Gestern verschwindet in einer rosa Wolke, bestehend aus kleinen Schnipsel von Materie – der Sternenstaub, aus dem wir alle bestehen.
Was für eine Gewissheit, was für ein einfacherer Satz, der doch so vieles enthüllt:
Wir bestehen alle aus toten Sternen…

Genung Poesie für heute. Tatsächlich ist Fire nen halbes Wrack, weil Fire gestern Gips und Zement von nem Bodem abgeschleift hat, und das ist nicht umbedingt die schönste Aufgabe für nen Freitagabend.
Anderseits, Fire kann nicht bloggen, wenn er keine Inspiration hat, und gestern abend mangelte es an Inpiration.

Ach, Bush wird in den nächsten Jahren den Iran angreifen. Ich bin davon überzeugt, und die Amis werden bald davon überzeugt sein, dass der Iran böse ist und Atombomben hat, mit denen er Amerika angreifen kann.

Zu Errinerung: Bush hat am Montag in nem Interview gesagt, eine militärische Intervention im Iran sei nicht auszuschliessen. Rice hat dann in ihrer Rede den Iran neben Burma, Kuba, Nordkorea, Simbabwe und Weißrussland zu den „Vorposten der Tyrannei“ gebrandmarkt. Wenn man etwas lange genügt wiederholt, wird es irgendwann zur allgmein angenommenen Wahrheit, auch wenn es gelogen ist.

Soviel zu den Blogs als Grasrootmedium.