Schweigend saßen sie im Bus…

Ich träumte von Gummibärchen. Ich frage mich, was das zu bedeuten hat. Also, ich hab nur sekundär von Gummibärchen geträumt, primär einfach nur von Süßigkeiten.

Anderseits, in meinem verwirrten und müden Montagsmorgengeist schwebt auch noch so etwas wie ein blutiges Gemetzel, Duell oder ein Mord.
Oder halt eine „roaring rampange of revenge“, obwohl ich keine Ahnung habe, an wem ich Rache genommen, wie das aussah, ob ich dabei nen Katana benutzt habe und ob ich überhaupt.

Ich meine, es ist an sich Quatsch, sich Gedanken über eventuell gehabte Träume zu machen, aber ich tue es trotzdem. Carlos der Orangenpflücker ist auf Dauer langweilig, und ich kann hier nicht ordentlich arbeiten – vor allem dann nicht, wenn ich neben Leuten sitze, die allen ernstes versuchen, auf „china.com“ nach Entwickelungshilfe in Kuba suchen.

Ehm… ja, jetzt ist die Stunde schon fast um. Ich habe nicht wirklich was gearbeitet, sondern mich über die Schreibweise von Katana informiert.
Lebe lang und in Frieden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.