Condoleezza Rice in Luxemburg

Und Fire ist mittendrin.

Protestkundgebung vor dem Aussenministerium. 250 Nasen, ohne die Leute vom Geheimdienst (getarnt als Touristen, die terroristische Demonstranten die sich mit Mikrophonen bewaffnet haben, mit nem Teleobjektiv von einem sicheren Versteck hinter einer Mülltonne aus fotographierten) mitzuzählen.
Netter Speech, obwohl er hauptsächlich gegen die Militarisierung Europas ging. Und Mrs. Rice hat anscheinend in nem Hotel gegenüber des Bahnhofes in Lux/City, da hat man anscheinend jede Menge Polizisten mit Gewehren usw. gesehen. Ich kann das nicht bestätigen, wills allerdings glauben.

Nu ja, ich finds etwas schade, dass die Frau nicht gesehen hat, wie die Luxemburger sie begrüßen und ich denke, sie hätte nen richtig schönen warmen Empfang bekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *