fuck her, then leave her…

Ich bin jemand, der ungern den gleichen Weg zweimal geht, bzw. sich zu viel Mühe macht wegen ner Dummheit. So war ich doppelt oder gar dreifach wütend, als ich, schon fast vor dem Schwimmbad angekommen, feststellen musste, dass ich meine Sachen zu Hause vergessen hatte.
Erstens war niemand da, dem ich die Schuld hätte geben können, und zweitens WAR es meine Schuld.
Bin also zurück, die Sachen holen, was sollte es, es sind eh nur 3 Minuten bis nach Hause, auf dem Hinweg dann wieder vorbei an dem chinesichen Kunstladen, aus dem mich dessen Besitzer etwas ungläubig ansieht und sich fragt, ob er gerade einem Fehler in der Matrix auf die Schliche gekommen ist. Übrigens frage ich mich, ob dieser Laden je etwas verkauft, im Schaufenster stehen immer die gleichen Sachen. Jedenfalls bin ich dann mit meinem Sachen ins Schwimmen, ich wollte eigentlich nur den Chinesen mal erwähnen.

Desweitern trink ich grünen Tee mit Echinacea, das hilft die Abwehrkräfte zu stärken, und wenigstens hilft der Placeboeffekt, dass ich mich viel weniger anfällig und krank fühle als noch vor einer Woche. Anderseits steht auf den Fähnchen des Teebeutels groß „BIO“ drauf, also kanns so schlecht ja gar nicht sein.

Ich wachte heute morgen auf und blickte auf mein weißes Dachfenster. Die weiße Scheiße war zurück. Dh. der Schnee.
Gibt es etwas deprimierendes als Schnee, und die Gewissheit, trotzdem zur Schule zu müssen?
Ja, sicher, aber es ist trotzdem nicht sehr schön.

Pisst den Neoliberalen in ihre Cornflakes!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *