Jerk it out…

Wind me up
put me down
start me off and watch me go

Ich renne die Straße entlang, mitten auf der Fahrbahn, springe über die Autos, immer dem Horizont entgegen, wo Zombies auf mich warten…

Ein eigener Kühlschrank, darauf freue ich mich. Falls ich jemals so alt werden sollte, um mich so etwas bestücken zu können. Was ich in Momenten wie diesen, nämlich vor dem Anfang des dritten Trimesters und damit Ende der Osterferien, bezweifele.
Die Pfingstferien und danach die Sommerferien werden kommen. Und danach? Die Sinnflut.
Ich wäre wahrscheinlich schon längst wenigstens halb-Vegetarier bzw. Vegetarier mit schwachen Momenten, hätte ich nen eigenen Kühlschrank, eigenes Budget und überhaupt, im ganzen Haus farbenfrohe Wände und gute Musik.
Obwohl, wieso Vegetarier werden, wenn man seine Eisentabletten nicht in Wasser auflösen kann sondern schlucken muss? Wo bleibt der ganze Spaß?

I'll be running circles around you sooner than you know
A little off center
and i'm out of tune
just kickin this can along the avenue
But i'm alright

Ich halte mein Schwert hoch erhoben, ihnen den Kopf abzuschlagen. So pathetisch dies auch klingen mag, es ist so. Mein lauf wird immer schneller, es wird immer gefährlicher, den Autos auszuweichen, aber ich schaffe es und werde nicht müde…

Fire kennt wohl Raucher, über deren Kleidungsverschleiss er zwar nichts weiß, aber denen der Geruch ihrer Kleidung nicht gefällt, also, nach Kneipenbesuch bzw. nach dem Rauchen. Allerdings find ich oft, das Rauchgeruch nach einem „abhängen“ der Kleidung
verschwunden ist und trag die Sachen weiter.

coz it's easy once you know how it's done
you can't stop now
it's already begun
you feel it
running through your bones

and you jerk it out
jerk it out

Den ersten Zombies schlage ich den Kopf ab, die, die nachkommen, werden mit Blei verwöhnt, so dass ihr Kopf platzt und sie somit unschädlich werden, aber trotzdem, mein Lauf geht weiter…

Phytagoras ist in einem Bohnenfeld gestorben? Recht so. Wer Dreiecke misshandelt, hat nichts besseres verdient. Hätte der Mann nicht etwas sinnvolles machen können, zB. Bohnen anpflanzen?

shut up
hush your mouth
can't you hear you talk to loud?
No I can't hear nothing 'cause I got my head up in the clouds
I bite off anything that I can chew
I'm chasing cars up and down the avenue
But that's ok

Und ich laufe immer weiter, immer auf der Fahrbahn, Autos ausweichend, Zombies tötend, auf Autos springend, Zombies verstümmelnd, immer weiter, zum Horizont…

Comme hat das Design ihres Blogs durch dieses Entchen, das sie letztes Jahr gezeichnet hat, aufgepeppt, was ich für eine lobenswerte Iniziative halte. Sah doch ein wenig fad aus, vorhin. Aber es geht ja um den Inhalt, und den liest Fire ja eh per RSS.
Oh, und der Titel hat sich auch geändert, ist mir gerade aufgefallen. Toll, so viele Verränderungen, an die man sich gewöhnen muss.

coz it's easy once you know how it's done
you can't stop now
it's already begun
you feel it
running through your bones

Studentenleben klingt doch cool. Und Perpetuum-Mobile klingt entspannend, was ich angesichts der Neubautschen Instrumente nicht wirklich gedacht hätte. Und Herr Bargelds Stimme klang früher doch sehr anders. Und mir gefällt sein Geschrei, auf welchem Album war das nochmal? Sollten die Neubauten jemals den Weg zurück nach Luxemburg finden, so werde ich ihn das fragen. Bzw. ihn mir als Interviewpartner schnappen. So wie Schnappi.

so you jerk it out
jerk it out

Was ist EN-Supporter? Und wenn Sojamilch tatsächlich besser als Milch schmeckt, so wie Sojarahm auch besser als das Original schmeckt, dann wäre das vielleicht ein erster Schritt in die Sojamilchzukunft der Familie Adami.
Was sie nicht vom Fleischessen abhalten würde.
Fleishc gabs auch viel, auf dem Kommunionsessen, wo Fire von seiner Tante genötigt wurde, mit ihrer Nichte zu reden, bzw. der Nichte ihres Mannes, dh. das Mädchen war nicht mit Fire verwandt. Man unterhielt sich relativ nett, bis einem die Themen ausgingen.
Desweitern ist Fire heute die größte und heftigste Beleidigung gemacht worden, die je unter Gottes guter Sonne und auf Gottes guter Erde ausgesprochen wurde:
Man hat mich mit Johnny Depp verglichen und befunden, ich würde ihm ähneln.
(Für alle, die das nicht verstehen: Fire mochte den Piraten Film mit Herrn Depp nicht. Allerdings ist er für das Nichtmögen bezahlt worden, und somit war obenstehender Satz ein Gag. Es ehrt mich, anscheinend jemanden zu ähneln, der mal als sexiest Man alive bezeichnet worden ist. Und dass meine Haare cool seien, haben auch Leute gesagt, und DAS ist ja nun eine Tatsache und ein Kompliment.*fg* )


I need an i-pod, really!

Wah, Konsumzwang. Wo bleibt der Kommunismus, wenn man ihn mal braucht?

4 Kommentare “Jerk it out…

  1. <i>Und mir gefällt sein Geschrei, auf welchem Album war das nochmal?</i>

    Nein, das meint er nicht ernst. Nein, das meint er nicht ernst…

    Du könntest mich genausogut fragen, welches Album das war, auf dem NU Unruh auf irgendein Metallteil draufgehauen hat. Und geschrien hat er übrigens nicht nur bei sich, sondern auch bei Nick Cave. Hör mal "Stagger Lee".

    EN-Supporter-Sein, das ist so 'ne Art gehobener Fanclub. Da kriegt man für 'ne gewisse Menge Geld Forenzutritt, darf den Neubauten in ihre Arbeit reinquatschen, und zum Schluss gibt's ein exklusives Album. Feine Sache, wenn's funktioniert.

    Anyway, ich war und bin immer der Meinung, dass das schwarz-weiß-graue Layout für sowas textlastiges wie ein Weblog am geeignetsten ist, Bücher sind ja auch nicht bunt, und Magazine, die gelb auf pink schreiben, nerven auch. Warum jetzt ein schlechtgemachtes Icon mit einer Kugelschreiber-Ente das so aufwertet, weiß ich nicht.

    *unigeht*

  2. hihi, das erinnert mich alles an dieses blöde neue lied. "ich stelle meine kraft entgegen, stillstand ist vergangenheit" oder so ähnlich. einfach wegen diesem blöden video, wo dieser ofW-Actionheld durch Berlin highspeed-vagabundiert

  3. Ja, und am Ende verbrennt der Depp die frischgeraubte Beute. (Wie Fernsehen doch verbindet!)

    *philosophische Werke lesen geht, als Ausgleich zum Konsumwahn*

    Naru

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *