Politiker

Das sind schon komische Menschen. Kaum steht man vor der Tür des Festsaals, in man eigentlich nur ne Handvoll Schüler informieren will, und in dem sie gerade Verfassungspropaganda betrieben haben, schütteln sie beim Herausgehen eifrig Hände – und zwar jedem. Und dann fragte uns der gute Mann noch, wo er die Schule denn am schnellsten verlassen konnte. Es gab dann doch wohl kein Essen mit der Direktion. Und ich soll nun bei den nächsten Jahren jemanden wählen, der mir zwar die Hand schüttelt, sich offenbar aber keine Wege merken kann und auch von der Direktion meiner Schule gemieden wird?

Nachdem ich dann die Schule geschwänzt eine wichtige Informationsversammelung der Schülervertretung über eine Stunde hinweg geleitet habe, um an einer Versammelung teilzunehmen, kamen noch zwei Radioversammelungen. Was bin ich froh, dass es Versammelungsfreiheit gibt!

Oh, und morgen schon wieder welche. Und bald werde ich Versammelungen haben, um andere Versammelungen vorzubereiten, und dann werde ich Versammelungen haben, um Vorbereitungsversammelungen vorzubereiten. Vielleicht werde ich auch einfach Politiker. Man muss ja immer nur schön Hände schütteln und nett fragen, wo sein Auto steht.

Fire hat mal gesagt, sein Feeling so Unholy wäre der einzigste Versuch an mehr oder weniger erotischer Literatur. Nun, da er aber eine Person kennt, die die Funktion der Muse mehr oder weniger übernimmt, schreibt er wieder an einer ähnlichen Geschichte. Und irgendwann werde ich einen Band mit mehr oder weniger erotischen Kurzgeschichten veröffentlichen, mit einem vom Verlag gewählten Titel. Sowas wie: „Das Feuer der Liebe. 5 erotische Kurzgeschichten von Joel A.„, oder etwa: „Sinnliche Berührungen. romantische Kurzgeschichten von J. Adami“ oder auch noch „Erotische Augenblicke. Sinnliche Kurzgeschichten von J.A.„. Und auf den Umschlag des Buches kommt ein Schwarz/Weiß Foto, etwa ein Bootssteg, ein nacktes, sich umarmendes Paar, wobei hier der Mann so groß und stark ist, dass man von der Frau nur den Kopf, die Schultern und die Arme sieht, zwei sich küssende Lippen oder aber eine rundliche Hautwölbung, die als Brust erkennbar ist, ohne aber Nippel zu zeigen.
Oh, wenn es sich verkaufen würde, wäre ich damit einverstanden. Und ich würd ein Autorenfoto von mir auf der ersten Seite oder ganz hinten auf der Innenseite des Umschlags sehr lustig finden.

2 Kommentare “Politiker

  1. Oh, erotische Literatur ist was ganz Furchtbares – zumindest das, was einem immer in Drogerieläden mit Titeln wie "Wild und ungezähmt" oder "Stunden der Begierde" für 2,50 Euro Sonderpreis nachgeschmissen wird. Allerdings sehen die Titel da immer so aus wie das Cover von Vom Winde verweht Teil 2, also 'Scarlett', dieses Bild, wo Rhett ("Oh, Rhett!") mit verwegener Miene seine ohnmächtige Scarlett in halb zerrupftem weißen Kleid in den Armen hält, und im Hintergrund brennt irgendein Haus ab. Okay, leicht abgewandelt, jedenfalls sind die Damen auf diesen Covern immer sehr schwellend und wogend und haben tiefe Ausschnitte und mittelalterliche Kleider und es wimmelt von starken, männlichen Grafen und Fürsten und Counts und Earls.

    (…"Nein, Edward, nein!", seufzte Amanda mit kaum zurückgehaltener Leidenschaft und wand sich aus den starken Armen des Grafen, die sie fest umklammerten. "Wir dürfen das nicht! Wenn dein Vater, der ehrenwerte Graf Leopold, davon wüsste, würde er dich sofort enterben!"
    Die stahlblauen Augen des jungen Grafen blitzten bei der Erwähnung seines greisen Vaters. "Was kümmert mich mein Vater!" rief er heftig bewegt aus. "Solange ich dich in meinen Armen habe, soll mir das Erbe gestohlen sein!" Er zog sie wieder an sich und presste seine Lippen auf ihren schwellenden Mund…

    Oh Gott, also, bei dem Stil wird mir schon selber schlecht. Hinfort mit Trivialliteratur dieser Art!)

    Naru

  2. da hast du natürlich recht(Naru). So etwas möchte ich auch nicht gerade lesen, aber bei dem was ich bisher von fires Kurzgeschichte(?) zu lesen bekam, hab ich schon lust auf mehr bekommen! Also schreib blos schnell weiter! :)

Leave a Reply

Your email address will not be published.