Er berührte den Stuhl, auf dem sie gesessen hatte und spürte ihre Wärme…

Nun ist Fire also achtzehn volle Jahre alt und hat das neunzehnte Lebensjahr begonnen. Wurde gefeiert?
Ja, es wurde gefeiert, und wie gefeiert wurde.
Und: Oh babies, you're such a nice bunch! Das musste ich mal loswerden.
Jedenfalls wurde die Geburstagsverschwörung, die eher … na ja, man merkt, dass es der erste 18. Geburstag in der Familie ist, dann auch aufgelöst, und so sah sich Fire inmitten seiner guten Freunde in einem italienschen Restaurant und danach in der Disko, von der ich schon mal erzählt habe.
Und dazwichen: Slapstick. Da waren die richtigen Leute beieinander, da ging es richtig ab. Fotos folgen, sobald ich ein USB-Kabel gefunden hab, das auf diesen Fotoappart von Voldy passt. Dürfte nicht allzuschwer sein, aber es muss halt getan werden.
Ahja, und Torte gabs auch. Und Geschenke. Viele tolle Geschenke. Ich kanns nur wiederholen: Oh babies, you're such a nice bunch!

Etwas hat mich sehr geehrt, nämlich dieJulia, die meinte, man würde meiner Schreibe nach mein jugendliches Alter nicht ansehen. Was mich auf die Frage bringt, wie alt ihr mich so eingeschätzt habt oder einschätzen würdet, nur anhand der Schreibe, ohne zu wissen, wie alt ich bin. Ich bin gespannt auf euere Antworten…

11 Kommentare “Er berührte den Stuhl, auf dem sie gesessen hatte und spürte ihre Wärme…

  1. Naja, Fire, ich würd dich schon ziemlich genau auf siebzehn – jetzt achtzehn – schätzen, was nicht abwertend gemeint ist. Schließlich ist jugendliches Alter nicht ausschließlich durch schlechte Schreibe gekennzeichnet, und schließlichx2 ist jugendliches Alter anderen Lebensaltern als solches auch nicht unterlegen. (Also, mal abgesehen davon, dass Achtzehnsein wirklich etwas für sich hat.)

    Es sind wohl mehr die Themen. Oh, und die Tatsache, dass ich schon ungefähr seit vier Jahren oder so weiß, wie alt du bist.

  2. "und glaubst, dass du der einzige bist, der die Welt komplett versteht."
    Nette These. Leider komplett gefehlt. :-P

  3. ich kann da leider keinen tipp abgeben, weil relativ früh, als ich anfing, hier zu lesen, das wort "schule" auftauchte. :-) diese sache mit dem biologischen alter finde ich sowieso eher belustigend, weil zahlen überhaupt nix über den menschen aussagen.

  4. Naja, ich hatte dich auch für ungefähr 17 oder 18 gehalten, ehe du von deinem 18. Geburtstag geschrieben hast. Du sprichst eben so die typischen "späten Teenager-themen" an, möchtest ein Rebell sein und glaubst, dass du der einzige bist, der die Welt komplett versteht. Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, solch eine Phase hat jeder. Dadurch wird man ironischerweise gerade nicht zum Rebell, da, wie gesagt, solches Verhalten normal ist. ;)

  5. Wie wär's mit "weißt, dass niemand auf der ganzen Welt dich komplett versteht"? ;-)
    Also, da bin *ich* aber mit eingeschlossen, und das stimmt vermutlich. Bei uns allen.

  6. Hallo Fire, lass Dir mal gratulieren. Bist jetzt auch ne richtig alte Scheiße, was? ;-)

    pa hat ein wenig Recht.
    Aber ich schätzte Dich zu Anfang auf die 25, mitder Zeit erkannt auch ichd aswas pa schrieb und erkannte auch mich manchmal in dem was Du so denkst. Nur ich wäre mit 18 nicht so reif gewesen, so zu schreiben. Aber ich bemerke immer öfter, wie früh die Leute "reifer" werden.
    Du erinnerst Dich an die Mail letzte Woche? Mir gefällt, daß Du das denkst was Du schreibst. Nein, ich meine , daß Du lebst was Du denkst!
    Das Du nach außen das ausdrückst was du tun willst, die Revolte die in Dir irgendwie tobt.
    Darum beneide ich Dich, darum und um dein Alter :-)

    Alles Gute, willkommen auf der anderen Seite, die genau so öde und langweilig sein kann.

    PS: Karl Valentin sagte: Die Jugend ist zu schade, daß man sie eigentlich an Kidner verschwendet.

  7. Herr rollinger: Danke, danke :-) Kann mich nur bedanken über so viel – in meinen Augen – Lob. Die Revolte in mir ist auch ein gewisses Gefühl der "Krankheit" gegen das, was um mich herum und ganz allgemein in der Welt so passiert, also nicht umbedingt etwas 100% positiv. Aber es hat natürlich auch seine positiven Seiten. Vielleicht schreib ich mal was darüber.

  8. Als Kind hätte ich Karl Valentin dafür an die Wand geklatscht (und/oder "Ätsch, du bist alt, ich nicht" gesagt), mittlerweile weiss ich, was er meint. Aber ich fürchte, das zeigt nur, dass man Kinder nicht mehr versteht, wenn man selber keins mehr ist.
    Schade, das. Ich erinnere mich dunkel, dass ich als Kind oft der Meinung war, ältere Menschen würden sehr wenig von der Welt verstehen – und nu hat man 'nen Haufen (Schul-)Wissen und Erfahrungen mehr im Kopf und fängt an, auf die Kiddies runterzugucken, nach dem Motto, "Wat wisst ihr denn schon vom Leben".

    Nicht gut.

    Naru

  9. na, da komme ich ja mal wieder viel zu spät mit einen heartly luckwish an. 18. war bei mir ja auch gerade erst. naja, vor knapp 20 jahren, aber, hey, was sind schon zwanzig jahre? ich weiche vom thema ab..
    ja, wie war das? ich hatte mal erst so gelesen und hätte wohl auch eher an mitte 20 gedacht. aber eigentlich denke ich an sowas nicht, wenn ich das erste mal in ein blog rein lese. aber beim zurücklesen wurde mir schon so einiges klar. so wortgewand war ich in ihren alter nicht (und bin es heute wohl auch noch nicht), aber gedankenwelten haben kein alter. und das ist auch gut so.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *