Nachwehen

Der Tag schlief noch, als eine Kreatur der Nacht gegen ihre Natur aufstand, um sich auf den Weg zu machen, ins Abenteuer zu stürzen.
Denn wer noch in der Nacht aufsteht, über den wachen die Sterne.

Ach, ich mag das Gefühl, wenn positiver Stress sich in Energie verwandelt und dann, nach getaner Arbeit, in ein Glücksgefühl. Das Rundtischgespräch zum Thema „Film in Luxemburg“ lief wirklich gut, und die Mitdiskutierer kamen alle, es kam sogar jemand, von dem ich alle Hoffnung aufgegeben hatte, dass er kommen würde. Und dann lief es einfach.
Die Stimmung war gut, auch wenn es – glücklicherweise – Meinungsverschiedenheiten gab. Und nachher haben alle miteinander gelacht. Toll, ich will direkt die nächste Aktion dieser Art vorbereiten und anfangen.

6 Kommentare “Nachwehen

  1. schön schön, gruß und Kuss von Julius ;)
    Vill Spaass an der Vakanz, genéiss se!
    ami invisible

  2. Über den Zombiefilm gings nicht. Hab zu spät darüber gelesen sonst hätt ich die auch eingeladen, find das lustig. Hatte die Idee auch schon mal, Zombies in Ettelbrück.
    War aber sehr cool, gestern. Oder vorgestern, je nachdem, wie man es sieht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *