Whole lotta love

Ich erwachte neben ihr und das einzige, was ich wahrnahm, war Ben Harper, wie er Led Zeppelins „Whole Lotta Love“ so interpretierte, dass man glaubte, man sei auf einem Drogentrip.
Wobei ich mir gar nicht so sicher war, ob ich nicht auf einem Drogentrip war.Ich wusste instinktiv, wo ich war. Ich spüre das Bett, ich roch sie, ich hörte, von wo die Musik kam, in einem gewissen Maße nahm ich auch ihre Nachttischlampe als schwache Lichtquelle unter meinen geschlossenen Augenlidern wahr.

Wie um alles in der Welt waren wir in diese Situation gekommen?
Ben Harper sang immer weiter, und es klang immer mehr, wie Anne gesagt hätte „trippiert“. Ich wagte es nicht, die Augen zu öffnen, mich umzudrehen und zu sehen, ob sie genauso nackt wäre wie ich.
Wusste ich noch ihren Namen?
Wenn ja, war es der Richtige?
Ich versuchte den Geruch, die wage Andeutung der Körperwärme ziemlich nahe an mir, irgendwie zu deuten.
Es gelang mir nicht. Meine Nase meldete auch nach weiterem sanftem Einziehen von Luft immer nur „weiblich“, aber nichts konkreteres.

Das Lied klang aus, und ich hörte, wie ihre Anlage die CD wechselte. Jetzt würde Ben Harper anfangen, „Waiting for an Angel“ zu singen.
Ich musste einfach dort sein, wo ich zu sein glaubte.
Einen Moment lang verfluchte ich mich selbst, dass der Augenblick, der eigentlich einer der schönsten überhaupt hätte werden sollen, nun durch irgendwelche dummen Gedanken für immer zerstört worden war. Vielleicht sollte ich einfach versuchen nochmal einzuschlafen und mich mit einem Kuss von ihr wecken zu lassen.
Und dann einfach zurückküssen und so tun, als wäre diese Szene hier nie passiert, sie vielleicht sogar ganz vergessen.

Ich beschloss, einfach auf den Engel warten, der mich zurück ins Land der Träume brachte. Sollte Harper die Rolle des Morpheus übernehmen.

Es klappte nicht. Harper fing schon an, „Roses form my friends“ zu singen, und in mir drängte sich immer weiter die Frage auf, ob ich nicht einfach etwas vertauscht hatte. In letzter Zeit hatte ich so viele „Potentielle“ im Kopf gehabt, dass ich eigentlich gar nicht wirklich wissen konnte, neben wem ich da komplett nackt im Bett lag.

Gerade, als ich mir sicher geworden war, dass ich die Augen öffnen würde, drehte sie sich über mich und küsste mich.
„Na, gut geschlafen?“
Ich lächelte nur.

Ein Kommentar zu “Whole lotta love

  1. Aaaaaaaaaaaaaah: 1) den ben harper sengt lED ZEPPELIN??
    2) et ass LED ZEPPELIN an net led zeppelinG also och Led Zeppelins an net Led Zeppelings

    3) ech entschellegen mech fir meng Pingelegkeet awa sin do sensibel, verzeih mer
    4) ofgesin dovun, gudd ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published.