Where the bad folks go when they don't blog?

Kochwochenende. Chilli für 50 Personen, Pizza, ein wirklich geniales Risotto, eine Currypfanne in der sogar Schokolade ihren Platz fand – alles ohne Fleisch. Freitag abend Party im Infoladen, Samstag dann in unserem Hexenhäuschen, mit Cocktails. Ich glaube, ich habe leider nicht alle probiert, aber was macht das schon, die nächste Gelgenheit dazu kommt bestimmt. (Vor allem sind noch genügend Säfte und Spirituosen übrig…)

Kochen entspannt. Irgendwie scheint dieses Wochenende Streit oder Aufregung oder sonst was in der Blogosphäre gewesen zu sein. Ich empfehle einfach mal, dass jeder, der Wut oder was weiß ich im Bauch hat, sich an den Herd stellt und was kocht. Ist das keine geniale Friedensbotschaft? „Kocht und seid freundlich zueinander!“ Entspannt euch. Macht euch einen Drink und kocht etwas, was lange, aber nicht zu lange dauert. Probiert etwas neues aus, schmeisst Früchte, Schokolade oder irgendwelche unbekannten Gewürze, die ihr aus Versehen gekauft hat, in die Pfanne und lasst euch überraschen. Geniesst den Duft, die Wärme, die Geräusche, die therapeutische Wirkung des Kochens. Und dann deckt den Tisch, nehmt euch ein Glas guten Wein und geniesst das Essen, am besten mit guter Musik im Hintergrund und ein, zwei Freunden am Tisch.

Ich habe mir eine übriggebliebene Flasche Rum mitgenommen. Hat wer Lust, die am Freitag mit mir zu öffnen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *