Nick Cave und Dr. Samantha Ryan

Fire findet wie Comme, dass ein Chai (bei mir heißt das Ding Masala Chai, aber ich denk mir mal, wenn es um zimtigen Tee geht, reden wir beide von dem gleichem), sehr entspannend und gemütserhellend wirkt. Besonders, wenn er in der Badewanne getrunken wird. Immer, wenn ich an Badezimmer denke, muss ich an CocoRosie denken, die zwei Schwestern, die sich nach langer Zeit in Paris wiedersehen und spontan ein Album in einem Badezimmer einer Pariser Dachwohnung aufnehmen. Und ich kann mir nur vorstellen, dass sie das nackt getan haben.
Und es ist mir egal, ob dies alles wahr oder nur eine Lüge oder Legende ist. Es ist so wunderschön und passt so toll zur Musik.

Wochenendseminar klingt nach etwas schrecklichem. Wo doch bei Fire das Wochenende die Tage sind, wo er nicht für die Schule, sondern für irgendwelche Projekte arbeitet, und auch schon mal bis halb 12 im Büro des Radios sitzt und dort Jingels produziert. So etwas muss man in tiefster Nacht machen, anders geht das gar nicht. Und wir werden das bald einmal 24 Stunden lang machen. Wir haben Guarana Cola, uns kann nichts aufhalten.

Dieses Wochenende war sehr ruhig. Geburstag nur im Familienkreis gefeiert, alles andere wird nachgeholt, wahrscheinlich mit viel Rum. Oh nein! Jetzt sind wieder alle besorgt um meinen Magen und meine Leber! Womit ich stilecht den Übergang zu den Neubauten machen kann, indem ich „Ich bin Prometheus, meine Leber wächst nicht nach“ von den Einstürzenden Neubauten intoniere.
Die Musik obengenannter Band wird nämlich, und das erschrecke Fire sehr, in der Sportschau verwendet. Zwischen Fußballergebnissen. Fire findet das ein wenig unwürdig. Das ist so wie Nick Cave in einer halbdokumentativen Krimiserie über Gerichtsmediziner.

4 Kommentare “Nick Cave und Dr. Samantha Ryan

  1. Chai ist sehr lecker.
    Joyeux Anniversaire nachträglich!
    Guarana Cola klingt schräg.
    Und EN in der Sportschau ist gruselig.
    Ich proste dir mit einem blonden Bier zu und wünsche dir eine schöne Woche.

  2. Nachtraeglich alles gute zum Geburtstag!
    Masala Chai… das erinnert mich an scharfe indische Gerichte, Chicken Tikka Masala…
    Ich hab am Wochenende frisch aufgebruehtem Pfefferminztee gefroent, und Erinnerungen an die Kazbar, meinem liebsten 'venue' in Oxford…

  3. Danke, Danke für die lieben Wünsche und das zuprosten. Das könnte ich jetzt wirklich vertragen.

  4. Wieso feiert ihr nich einfach mit Chai statt Rum, dann würde sich deine Leber bedanken!^^
    Und außerdem is Chai wirklich sehr lecker. Ich hoffe doch, dass du ihn (sie? es?) mit Milch trinkst, denn schon der Gedanke an Chai ohne milch ist Frevel, und an etwas in der Badewanne zu trinken, das nicht mit Milch ist, sowieso!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *