Stöckchen aus dem Hinterhalt

Normalerweise kennt man die Blogger, die einen regelmässig lesen und kommentieren und zurückverlinken. Manchmal jedoch gibt es Überraschungen. trux, die erste Veganerin, die ich kennengelernt habe, hat mich mit einem Stöckchen beworfen.
Es geht um die sagenhaften 6 kuriosen Fakten, mich betreffend.

Fakt #1: Trotz meines Vegetarismus fasse ich Fleisch an, schneide es und diskutiere Zubereitungsarten. Ich kann mir vorstellen wie es idealisiert schmecken soll. Ich weiß, dass es nachher nicht so gut ist und dass ich Fleisch vom Geschmack her höchstens in kleinen Dosen ertragen würde und vom Ursprung her nicht gut finde, also lass ich es.
Fakt #2: Ich bin Vegetarier und mein Grund dafür ist: „Ich wollte einmal im Leben etwas komplett sinnfreies tun.“ Trotzdem komme ich nie in Versuchung, Fleisch zu essen.
Fakt #3: Mir ist einmal Knorpel aus der dicken Zehe gewachsen, der 3 (!) mal operativ entfernt werden musste.
Fakt #4: Meine erste Radioerfahrung habe ich als Kinderstimme bei RTL gemacht.
Fakt #5: Ich habe auf einem Auge 6, auf dem anderen 7 Dioptrien.
Fakt #6: Ich war für einige Jahre Bademeister.

Das Stöckchen geht weiter an Thierry und an benem.

5 Kommentare “Stöckchen aus dem Hinterhalt

  1. <blockquote>"Ich wollte einmal im Leben etwas komplett sinnfreies tun."</blockquote>
    haha…man wie dämlich. Das ist wahrscheinlich das dümmste was ich heute gelesen hab.

  2. Danke für deinen netten und sinnfreien Kommentar. Wahrscheinlich das intelligenteste, was du heute von dir gegeben hast. Lass mich raten: Du bist Veganer ohne Humor?

  3. Ich kenne leider zu viele humorbefreite, die auch "haha" sagen.
    Du darfst mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *