Augenschmerzen

Meine mysteriösen Bauchschmerzen, die sich in 15 Jahren sicher als Magengeschwür oder irgendetwas noch ekligeres (ich denke da an Alien-Laven) heraustellen werden, haben sich ja wieder gelegt.
Da irgendjemand aber wohl der Meinung ist, ich sollte nicht mehr als eine Woche am Stück ohne irgendwelche Schmerzen leben, habe ich jetzt irgendetwas am Auge. Also, mein linkes Auge schmerzt. Wenn ich das Augenlied schliesse, mehr, im normalen Zustand geht es.
Ich habe 2 Vermutungen:
1) Irgendwo im Durchzug gesessen. Daraufhin hat mir eine Person, die sich mit sowas auskennt, empfohlen, mir Kamilentee ins Auge zu reiben. Das hat sich als nicht so einfach herausgestellt. Vielleicht sollte ich mir eine Ampulle besorgen. Vor allem habe ich mir die Finger verbrannt.
2) Bindehautentzündung. Dagegen spricht, dass ich bis eben keinen „Sand“ im Auge hatte, und jetzt gerade auch nur sehr sehr wenig bzw. könnte das auch vertrockene Tränenflüssigkeit oder etwas in dem Dreh gewesen sein. Ausserdem war ich der Meinung, mir wäre in der Kindheit irgendetwas verabreicht worden, von dem es geheißen hat, ich könnte danach nie wieder Bindehautentzündung bekommen. Kann aber auch sein, dass ich das damals falsch verstanden habe. Ich meine, wieso gibt man das denn nicht jedem?

Hat noch jemand eine Vermutung?
Es ist zehn vor Elf und mein weiterer Plan für diesen Abend sieht wie folgt aus: Kamillentee machen, diesen ins Auge träufeln. Und dann ab ins Bett und lesen. Wenn es sein muss auch mit heilem, rechten Auge. Das Linke ist übrigens das, auf dem ich noch am meisten sehe: Nur -6 Dioptrien.

Sollte ich das Auge verlieren, kann ich wenigstens meine „pirate attitude“ wieder raushängen lassen und eine Augenklappe tragen.

Ein Kommentar zu “Augenschmerzen

Leave a Reply

Your email address will not be published.