Benutzt?

Hey, Emmanuel. Hey, ihr anderen Vanksen-Volltröten und auch hey Jean Meyer, von dem ich keine Ahnung habe, wer du bist.
Ich habe ja schon ein wenig Werbung für eure große Scheiße gemacht. („Meldet euch bei unserem Seelenschlussverkauf an, wir schenken 50 Cent für kranke Kinder!“)
Und genau das wolltet ihr ja vielleicht. Ich habe den Link zugeschustert bekommen, aber ganz blöd bin ich nicht. Wenn ich nachfrage, was das ganze eigentlich soll und als Antwort bekomme, ich solle das ganze doch in die Medien bringen, stelle ich mir einige Fragen. Zum Beispiel, ob ich nicht gerade ein wenig verarscht werde.
Oder ob man versucht, mich zu benutzen.

Ich habe keine Lust, mich auf solche Spielchen einzulassen. Ich werde versuchen, herauszubekommen, WER dieser „Jean MEYER“ ist, und ob er irgendetwas mit Vanksen zu tun hat. Oder ob er überhaupt existiert. Eine Yahoo-Adresse mit dem Titel „inscription57“ ist nämlich nicht sehr vertrauensschaffend.

Die Aktion von Vanksen ist jedenfalls, ob jetzt mit versuchtem „Dieser Idiot macht einen Medienrummel daraus“ oder nicht, scheiße. Nochmals meinen hoch erhobenen Mittelfinger.
Ich bin quasi „im Urlaub“ und habe wenig Lust, mich hier mit PRoleten und Marketingexrementbastlern herumzuärgern.

6 Kommentare “Benutzt?

  1. Was über die Hintergründe von dieser Vousetnous.net Aktion rauszufinden war irgendwie einfacher. War jetzt echt neugierig wer dieser Jean Meyer sein soll, aber der Name ist viel zu geläufig als dass man eindeutige Ergebnisse finden würde. Hat Vansken eigentlich keine eigene Homepage??

  2. Hm dat hat ech awer probéiert, an elo grad och. An déi geet net. An an der Whois gett se och als onregistréiert ugewisen… ?!

  3. Ech ka just nach eng Keier daat soen waat schon <a href="http://soulzeppel.in/in…">hei</a> gesoot hun:
    <blockquote>…Es kommt mir manchmal vor als ob das alles gewollt wäre, also regelrecht inszeniert.
    Es wird ein Köder von der Agentur ausgelegt, ein Blogger beißt an, denkt er hätte etwas verwerfliches gefunden, das er aufdecken könnte, geht voll in die Offensive und bewirkt damit genau das was diese Agenturen eigentlich wollen. Einen Buzz.</blockquote>

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *