Mischwelt

Während dem Gewitter
standen wir unter einem Baum
Es war eine Platane
wie sie in der Stadt der Liebe stehen
Wir umarmten uns
unter diesem grünen, feuchten Zelt
Es spielte keine Musik
einzig das stete Tropfen
Doch ich hörte nichts
Blind und taub vom Regen
die Gedanken
Zunge an Zunge
nur in der Mischwelt

(Ist mir eben auf dem Nachhauseweg eingefallen, bei der Platane in meiner Straße. Hat neben der Mischwelt sonst keine reale Inspiration. Das hier ist auch jetzt eher Notiz an mich selbst.)

6 Kommentare “Mischwelt

  1. Ech kennen daat Gedicht net, mee wann et an dem Film em Speckfilmer geht, ass et vlaischt wirklech en béisen Gedanken ;-)

  2. Ech misst spontan un dem John C. Reilly säi Gedicht aus "Boogie Nights" denken, mee dee Gedanken ass einfach nëmme béis.

  3. I love you, you love me.
    Going down the sugar tree.
    We'll go down the sugar tree,
    and see lots of bees:
    playing, playing.
    But the bees won't sting,
    because you love me.

    Fannen däint awer besser. :)

  4. Nur eine kleine (schulmeisterliche, ich geb's zu *bitte nicht hauen*) Frage am Rande:

    Hast du absichtlich den Dativ hinter "Während" benutzt oder hast du einfach nur geschrieben wie du es auch aussprechen würdest?

  5. Ich hab das geschrieben, was in meinem Kopf war. Die Fälle waren nie mein Fall (haha!), wenn mir jemand das mal verständlich (!!) erklären könnte…

    Ich lese aber jetzt wieder.

  6. uuuuui wat een wuertwitz ^^
    ech erklären der d'fä$$ engka wann mer telefoneiren ;P

    M…..

Leave a Reply

Your email address will not be published.