Stilstand mit Automobilen

Von der eingesetzten Primärenergie in Form von Erdöl (oder Erdgas) wandelt ein Automotor bei voller Beschleunigung 35 Prozent, bei durchschnittlicher Fahrt aber nur 15 Prozent in Antriebskraft um, rechnet Lino ­Guzzella, Professor für Maschinenbau an der ETH Zürich. Während der 4 Prozent an Zeit, in der er läuft, erbringt der Auto­motor also einen Wirkungsgrad von 15 Prozent. Seine Gesamtwirkung im 24-Stunden-Tag sinkt somit auf weniger als 1 Prozent.

Aus diesem exzellenten Artikel der WOZ über Erdgas, Effizienz von Automobilen, Stilstand und Suchtmittel.
(Und Sonntags kann man ja auch ruhig mal Zeitung lesen.)

2 Kommentare “Stilstand mit Automobilen

  1. Ich sage es immer wieder: Entweder die Menschheit entwickelt sich endlich weiter und schafft ihre primitive Idee von Geld ab, oder wir gehen alle drauf. So simpel ist es. Denn Geld / die Wirtschaft ist am Ende immer der einzige Grund warum nichts gegen eine kurz bevorstehende Katastrophe getan wird.
    Die Menschheit wird sich aber nicht (rechtzeitig, wenn überhaupt) weiterentwickeln, denn trotz aller “Moral” sind wir das primitivste Lebewesen auf diesem Planeten.

  2. Pingback: blo:Geescht » Wer morgen bewegt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *