Käuflich? Haste gedacht!

Ein angeblicher »großer Fan meines Blogs« wollte einen Artikel hier kaufen. Für ein Poster, das 12,85 Euro kostet und wahrscheinlich einen realen Gegenwert von 3 Euro hat. Darüber hätte ich dann auch bloggen sollen. Die Idee ist strunzdumm, besonders wenn man mein Blog kennt. Ich habe also eine nette, höfliche Mail zurückgeschrieben und dem guten Mann die Lage erklärt. Und gefordert, dass er meine Mailadresse löscht. Es zuckte mich dann wieder in den Fingern, das P-Wort unter meinen Namen zu schreiben, aber das ließ ich lieber bleiben.

Leute: Lasst es doch sein. Ich will keine Poster, Energydrinks oder sonst was von dem billigen Kram, den ihr an Blogger verschicken wollt, damit sie Werbung für euch machen. Ich fühl mich nicht einmal geschmeichelt, dass ihr an mich gedacht habt.

3 Kommentare “Käuflich? Haste gedacht!

Leave a Reply

Your email address will not be published.