Podcast: Angst und Schrecken am Bodensee (für Fortgeschrittene)

Wie allgemein bekannt fahre ich jedes Jahr mit Graffiti, den Jugendsendungen von Radio ARA aufs Radiocamp bei Markelfingen und am Bodensee. Der See war wie immer sehr schön anzusehen, die Leute noch immer und wieder oder noch nicht radioaktiv, und es gab mal wieder Workshops. Und einen davon habe ich gehalten. Das Output ist die erste Folge dieser Serie mit meheren Sprecherinnen, einer Tsunamiwarnung und Luxusproblemen an dem Eisbuffet:

[audio:http://media.switchpod.com//users/angschtaschrecken2008/angschtaschrecken67.mp3]
MP3-Download Podcast: Angscht und Schrecken am Bodensee (für Fortgeschrittene)

Die Musik stammt von Revolution Void und steht unter einer cc-Lizenz.

Achtung! Der alte Switchpod-Feed funktioniert nicht mehr! Ich bitte euch deshalb, den Feedburner-Feed zu abonieren, da ihr ansonsten keine Benachrichtigungen über neue Folgen mehr bekommen werdet!

A&S Podcast Feed ¦ A&S in iTunes oder anderem Podcatcher abonnieren ¦ A&S im iTunes Katalog

6 Kommentare “Podcast: Angst und Schrecken am Bodensee (für Fortgeschrittene)

  1. Daat sin zwou verschidden Saachen. Normalerweis ass den seperaten Podcast-Feed méi schnell, well ech en beim eroplueden vun den Dateien aktivéiren, mee des Kéier waar d’Saach liicht aanescht. Merci fir d’Erenneren.

  2. Hi Joel,

    nochmal vielen Dank für den geilen Workshop.
    In krassen Situationen “denke” ich fast nur noch “gonzo”.
    Ich hätte ja heute Sendung gehabt, aber mir ist der Rechner abgekackt und ich hab meine CD nicht mehr rechtzeitig ins Studio bringen können.
    Gibt bestimmt fett Ärger.
    Hab in der Zeit in der ich einfach nix tun konnte, außer warten, mal wieder auf deinem Blog rumgelesen und gewartet, ob und wann du Bodensee II hochstellst.

    @Charles Betz: Ich kann zwar kein luxemburgisch, aber natürlich weiß ich, dass genmanipuliert nicht unbedingt mutiert bedeutet … aber … das ist “gonzo”.
    ;-)

  3. Pingback: das inoffizielle radiocamp blog

  4. hi joel – schön von dir zu hören und zu lesen … apropos camp: mal hier reinschauen: http://andiearbeit.wordpress.com/ – da treibe ich mich gerade rum und was rauskommt ist zwar nicht ganz gonzo-journaille aber manchmal mindestens genauso trash.

    beste grüße
    udo

Leave a Reply

Your email address will not be published.