Print is …

Wer seine Lieblingsblogs/feeds nicht immer nur am Bildschirm lesen will, der kann sich jetzt auf Tabbloid.com eine Printausgabe zusammenstellen. Netterweise kann man sich seine Lieblingsfeeds jeden Tag oder jede Woche als pdf zuschicken lassen, in einem netten Layout ausdrucken und dann z.B. am Frühstückstisch lesen.
Ob man das nun sinnvoll findet und ob tatsächlich irgendwer das nutzt, sei jetzt mal dahingestellt, aber die Lösung sieht dann doch ziemlich ausgereift aus, hätte ich so nicht gedacht. Die Schwächen von Print fallen natürlich sofort auf: Inhalt wie Videos oder Audio können einfach nicht angezeigt werden und bringen deshalb auch nichts. Eine nette Spielerei bleibt tabbloid.com dennoch.
Bleibt die Frage: Könnte das die Zukunft sein? Eine personalisierte Tageszeitung, nach individuellen Wünschen gedruckt (für Nostalgiker) bzw. auf elektronischem Papier in einem Standardlayout, das den Lesegewohnheiten entspricht?

Ein Kommentar zu “Print is …

  1. Wenn elektronsiches Papier endlich massenmärktfähig wird (versprochen wird das ja schon seit Jahren), könnte ich mir sehr gut vorstellen, Blogs darauf zu lesen. Ausdrucken wäre mir aber zu unbequem und zu teuer (mal abgesehen davon, dass ich nicht so gerne Papier verschwende).

Leave a Reply

Your email address will not be published.