2012 revisited

photo cc by Gwenael Piaser

(2006. 2008. 2009. 2010. 2011.)

1. Zugenommen oder abgenommen?
Gefühlsmäßig gleichgeblieben. Wahrscheinlich ein bisschen mehr. 2013 geh ich endlich mal schwimmen bzw. RIOT NOT DIET!

2. Haare länger oder kürzer?
kürzer. Momentan habe ich mich sogar im Gesicht rasiert, so richtig nass und gestern war es auch glatt, das hat es seit Jahren nicht gegeben. Die Nassrasur war aber nur das Resultat einer Verkettung unglücklicher Zufälle, wovon der unglücklichste der leere Akku meines Haartrimmers ist.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleich.

4. Mehr Kohle oder weniger?
Gleich, durch die Inflation eventuell ein bisschen weniger.

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
Ist wohl relativ gleich geblieben. Plane allerdings, endlich ein intelligentes Telefon zu kaufen, da ich nicht mehr selbst denken will.

6. Mehr bewegt oder weniger?
Ich habe angefangen, mich zu Spaziergängen überreden zu lassen, zählt das?

7. Der hirnrissigste Plan?
Diese Interrailreise im Februar war wohl ziemlich verrückt, selbst für Interrailmaßstäbe.

8. Die gefährlichste Unternehmung?
Versucht, auf einen „Berg“ zu gehen. Sobald ich den Fuß auf den nackten Fels setzte, regnete es tischtennisballgroße Hagelkörner. Die Berge mögen mich nicht, ich mag die Berge nicht, wir versuchen friedlich zu koexistieren. Da ich die Berge manchmal aus der Ferne bewundere, nehme ich an, dass sie ihrerseits das gleiche mit mir tun.

9. Der beste Sex?
Hell yeah.

10. Die teuerste Anschaffung?
Siehe oben. Was ist das denn überhaupt für ein kapitalistischer Fragebogen?

11. Das leckerste Essen?
Canneloni mit Spinat-Ricotta-Füllung, für Freund_innen gekocht.

12. Das beeindruckendste Buch?
Moby-Dick.

13. Der ergreifendste Film?
Cloud Atlas – wohl auch, weil ich ihn im Kino gesehen habe.

14. Die beste CDas beste Album?
Valtari von Sigur Rós.

15. Das schönste Konzert?
Atari (fucking!) Teenage (fucking!) Riot.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?
ÖH_Magazin, Bachelorarbeit, Daria, West Wing.

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?
Daria. Und Jane. Und S. Wahrscheinlich vor allem mit S.

18. Vorherrschendes Gefühl 2012?
Werde ich wieder ein Teenager oder ist das „Quarter Life Crisis“?

19. 2012 zum ersten Mal getan?
Interrailreise. Verantwortung für das Heimkommen einer Gruppe übernommen. (Man gab mir Geld und Verantwortung und ich musste zwölf Menschen in einen Zug und dann in zwei Taxis bekommen und aufpassen, dass niemand verloren ging und die waren alle zumindest angetrunken.)

20. 2012 nach langer Zeit wieder getan?
Ein unglaublich gutes Gespräch mit I. geführt, wahrscheinlich das beste Gespräch des Sommers.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Überdosis Pääärchen.

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass es sich lohnt, sich mit dem „Gender-Kram“ zu befassen. (Stand 2010 und 2011 auch hier.)

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Oh, diese Interrailreise wahrscheinlich?

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ein T-Shirt mit Gonzo-Logo, von der coolsten kleinen Schwester der Welt.

25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„hach du.“

26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„hach, du.“

27. 2012 war mit einem Wort …?
kein Weltuntergang.

28. Noch Fragen?
Mehr Fragen beantworte ich manchmal bei formspring:
http://www.formspring.me/Joel

4 Kommentare “2012 revisited

  1. oh, es gibt ihn noch!:-)
    Moby-Dick? ernsthaft? Ich bin wohl einfach zu dumm für dieses Buch…
    Ich wünsche noch ein paar besinnliche graue Tage!
    (also jetzt so im heidnischen sinne. )

  2. Hi! Ist das ein öffentlicher Fragebogen? Oder ein ganz persönlicher? Kurz – darf ich mir den für mein blog ausleihen? Oder wär Dir das eher unrecht?
    ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *