analog adventures (XII)

Fisheye-Foto einer Bahnstrecke

Ein neuer Film ist wie der Beginn einer Reise. Du sitzt aufgeregt im Zug und fühlst schon, wo dein Rücken am Abend schmerzen wird und weißt schon, dass du dann auch nicht mehr ruhig oder gar gemütlich sitzen kannst. Stehen wird auch nicht mehr gehen, weil du müde bist. Alle verstehen, dass du am Ende einer langen Reise erschöpft bist, aber niemand wird dir erklären können, warum das so ist. Reisen durch das luxemburgische Hinterland erschöpfen nicht, denn sie können so lange gar nicht sein. Einzig die Wiederholung macht müde, wie diese Simpsons-Folge, die du schon gefühlte 10.000 mal gesehen hast und dennoch kannst du nicht wegsehen. Ist es das, was andere „Heimat“ nennen?

Leave a Reply

Your email address will not be published.