Linkspam (5)

linkspam5

Heute, liebe Leser_innen, gibt es mal wieder Links. Einerseits, weil ich zu müde bin, um noch großartig etwas zu schreiben, obwohl ich fest vorgenommen hatte, heute mal früher mit dem Schreiben zu beginnen. Aber wie so oft sind dann Dinge dazwischen gekommen und dann war es auf einmal halb Zwei und ich dachte an mein andererseits, das nämlich darin besteht, dass Links nicht unbedingt besser werden, wenn sie monatelang auf im Entwürfeordner herumliegen. Zuerst lege ich euch die neuste Folge meines Podcasts ans Herz: Angscht a Schrecke mat deenen „dommen“ Rietsen beleuchtet die Frage, warum es nicht so toll ist, Rechte grundsätzlich als „dumm“ abzustempeln und sich der vermeintlichen eigenen Intelligenz und Immunität gegen Rassismus zu erfreuen. Eine rechte luxemburgische Facebookseite bedankte sich für diesen Debattenbeitrag damit, dass sie mich einen „Antifa-Schläger“ nannte. Ob es an dem lustigen Kuchenbild liegt, das ich als Illustration für den Artikel genommen habe?
Mehr spannende Links nach dem Klick!

Auf Schmetterlingssammlung erschien ein Artikel, der in eine ähnliche Stoßrichtung ging: In „Antirassismus der Reichen“ geht es um die ökonomischen Aspekte und die Frage, wer sich (Anti)rassismus leisten kann.

Ich dachte ja, dass diese Anthropozän-Debatte eigentlich gegessen wäre, aber Nature sieht das etwas anders: „Momentum is building to establish a new geological epoch that recognizes humanity‘s impact on the planet. But there is fierce debate behind the scenes.“
Anthropocene: The human age (via Laurent Schmit)

Desires for relations based on types of attraction stellt eine sehr nützliche Liste für die Benennung verschiedenster Anziehungstypen dar. Ich glaube, das hätte ich vor zehn Jahren nicht nur sehr brauchbar gefunden, es hätte der Welt vielleicht auch einige schlechte Blogeinträge voller Herzschmerz erspart.

Wie so oft in Nerd-Gattungen wird auch bei Sci-Fi gerne alles ausgeblendet, was nicht weiß und männlich ist, insofern ist dieser Artikel über muslimische Sci-Fi ein sehr interessanter Kontrapunkt: The Islamic Roots Of Science Fiction

Über Sci-Fi habe ich auch in der letzten Ausgabe des progress einen Artikel geschrieben: Für unser Technik-Dossier nahm ich gemeinsam mit Ralph Chan unter dem Motto Beam us up! die Wechselwirkungen zwischen Sci-Fi, Technik und Gesellschaft unter die Lupe.

Gerade sind zwar Ferien, aber Georges Artikel über die Schulzeiten ist dennoch spannend.

photo by Blake Richard Verdoorn

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *