Die Aufregung

Als ich mich über Youth for Climate-Gegner*innen aufregte

Bild von demonstrierenden Schüler*innen auf der luxemburgischen Youth for Climate-Demo

Auch in Luxemburg ist eine große Klimaaktion für den 24. Mai angekündigt. Und wie überall treffen die jungen Aktivist*innen nicht nur auf Begeisterungsstürme. Ich habe mich heute auf woxx.lu aufgeregt, weil mir der ganze befürmundende und jugendfeindliche Quatsch, der Youth for Climate/Fridays for Future da entgegengehalten wird, gehörig auf die Nerven geht.

Manche glauben zu wissen, dass sich viele Schüler*innen lediglich die Pfingstferien um einen halben Tag verlängern wollen. Dass die Aktion ohnehin erst am Nachmittag beginnt, wird natürlich nicht beachtet. Vermutlich verwechseln manche Kommentartor*innen die Teilnahme an Straßenblockaden ohnehin mit einem Thermenaufenthalt.

Klimaprotest ist kein Thermenurlaub

Ich find‘s echt immer wieder erstaunlich, was für unmögliche Gründe, das jetzt schlecht zu finden, da aus dem Hut gezaubert werden. Manche glauben sogar, eine Klimaaktion Freitags um 15 Uhr sei „ein zusätzlicher Ferientag.“ Als ob eine Straße zu besetzen wie ein Thermenurlaub sei. Deswegen: Klimaprotest ist kein Thermenurlaub.

Leave a Reply

Your email address will not be published.