Der Fehlbalkon

Als es zu warm war.

Ich würde gerne über etwas anderes als die Hitzewelle schreiben. Ich halte es aber so schon kaum auf, also will ich mich wenigstens darüber beschweren. Während ich mich gleichzeitig nach Körperkontakt sehne. Vielleicht schwitze ich noch nicht genug, weil würde ich gerne gemeinsam schwitzen, weil verspreche ich mir Kühlung. Ich würde die Tür zum Balkon öffnen und die kalte Nachtluft reinlassen, wenn es auch nur eins dieser Elemente hier gäbe.

Stattdessen gibt es nur ein Fenster, aus dem keine Luft strömt, unter dem Menschen quatschen. Ich bin der ärmste Mensch der Welt, ich werde nun zerfließen zu einer dickflüssigen, orangen Masse. Es war schön mit euch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.