Die Gedankenlosigkeit

Als ich Wein verschüttete.

rosenblätter, darüber himmel

Den letzten Wein verschütte ich im Treppenhaus, weil ich lieber tausend Dinge schleppe, statt zweimal zu gehen und dabei natürlich stolpere. Die Brombeeren, die ich mit Zucker aufgekocht habe, muss ich wieder in den Kühlschrank stellen, weil ich sie nicht pur essen kann. Ich weiß nicht, zu was ich sie essen soll, jetzt wo ich kein Eis mehr habe, aber ich werde mir wohl irgendetwas ausdenken. Meine Gedanken sind nicht sonderlich geistreich oder interessant an diesem Abend. Immerhin habe ich eine gute halbe Stunde über Verkehrsplanung gesprochen, worüber ich einfach jeden Tag stundenlang reden könnte, ohne dass es mich langweilen würde.

Es gibt kein Fazit, nicht heute.

Leave a Reply

Your email address will not be published.