Die Entschuldigung

Als ich nichts schnitt.

Am Ende des Tages überkommt mich das Gefühl, dass nun alles besser werde. Ich weiß nicht genau warum das so sein soll, aber immerhin ist der Tag vorbei, der mich angestrengt hat. Dabei habe ich nicht einmal über die wirklich schlimmen Dinge nachgedacht, keine neuen Termine gemacht, muir kein Abendprogramm aufgedrängt.

Ich frage mich immer öfters, ob ich einfach faul geworden(?) bin, oder tatsächlich einfach nicht mehr Kraftreserven habe, um am Ende des Tages auch noch dies oder jenes zu tun, statt einfach nur zu existieren, ohne mehr. Ich weiß die Antwort nicht, vielleicht will ich sie auch gar nicht wissen. Vielleicht reicht es, an die Dunkelheit zu denken und sich für diese jahreszeitliche Entschuldigung zu bedanken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.