Die Verpassung

Als ich mich fühlte, als hätte ich die Verbindung verpasst.

Der Tag fühlt sich so kurz an, und ich kriege nichts gebacken. Nicht, dass ich mir sonderlich viel vorgenommen hätte, aber dennoch fühlt sich alles nach verpassten Gelegenheiten an. Als ich darüber nachdenke, wird mir bewusst, dass sich das Leben spätestens seit November so anfühlt. Wir sind tief in der Dunkelheit, und es wird noch mindestens eine Woche lang nicht besser werden, sondern höchstens schlimmer. Vielleicht sollte ich eine Kerze anzünden, vielleicht sollte ich Kräuter verbrennen, um die Luft zu reinigen. Oder ich sollte mir einfach nichts mehr vornehmen für solche Tage.

Leave a Reply

Your email address will not be published.