Die Schlupp

Als ich ein heimliches Lieblingsgericht kochte.

Ich stehe am Ufer, die Gischt der Suppe schlägt mir entgegen. Wenn ich einen Eintopf koche, fühle ich mich erhaben, wie am Meer. Noch schlimmer ist es nur bei Risotto, da wähne ich mich Kapitän eines alkoholdämpfenden Frachters.

Jemand sagt etwas im Scherz, vermutlich bin ich es sogar selbst, und dann ist die Idee in meinem Kopf und verfolgt mich. Bis ich schließlich am Ufer stehe und zusehe, wie die Bohnen gar und die Kartoffeln bleich werden. Ich mache mir Comfortfood, das mich auf so einen tiefen Level anspricht, dass ich in der Spiegelung in der Suppenoberfläche beinahe einen steinzeitlichen Menschen reflektiert zu sehen glaube.

Vielleicht ist es auch die Erinnerung an die Ursuppe, die mich dieses Gericht so lieben lässt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.