Die letzte Frage

Als ich nicht im Matsch unterging.

Eine Wiese mit lila Krokussen

Fast ist die Welt wieder normal. Es fühlt sich an wie immer, nur anders. Ich verpasse meinen Bus, aber das ist in Ordnung, der nächste kommt fast pünktlich. Wir laufen irgendwann am Abend durch den Wald und ich vergesse wieder, Fotos zu machen, obwohl ich diesmal sogar vor dem Weggehen daran gedacht habe.

Im Gespräch, im Matsch, im Wald, der erstaunlich grün ist, verloren. Ich stelle mir vor, wie ich im Matsch untergehe, langsam darin versinke, während das frische Quellwasser den Boden mehr und mehr aufweicht. Und alles, was die Welt noch von mir sieht, ist mein ausgestreckter rechte Zeigefinger, als würde ich aufzeigen, um eine letzte dumme Frage zu stellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.