Die Annäherung

Als es warm genug für Eiskaffee war.

Ich bin immer noch auf diesem Schiff, auch wenn es sich die letzten Tage anders angefühlt hat. Jetzt, da der Sommer oder zumindest der Frühling so gut wie da ist, sehen die Dinge anders aus, alles fühlt sich ein klein wenig weniger schwer an.

Die Tulpen blühen bereits fast alle. Zwei oder drei Wochen, ich kann mich nicht so ganz erinnern, musten wir warten, bis es soweit war. Bald wird der Garten so bunt sein und schon jetzt kann ich mich kaum daran erinnern, wie er vor all dem genau aussah, wie braun und trostlos alles war.

Wir essen Himbeerrisotto und trinken Eiskaffee in der Mittagshitze, die ich viel zu lange genieße. Mit ein bisschen mehr Motivation und ein wenig mehr Selbstdisziplin und Ahnung wäre mein aktueller Modus ziemlich nahe an meiner Idealvorstellung (minus die Pandemie halt), glaube ich. Ich habe mich eher in einer Dachgeschosswohnung gesehen, wollte nie ein Haus mit Garten, aber hey, here we are. Es ist eine Annäherung, vielleicht sind diese Geraden Parallelen, vielleicht wird eine irgendwann auf die andere treffen.

Das Schiff segelt in ruhigen, aber immer noch ungewissen Gewässern. Abends esse ich Eis und schätze mich glücklich.

Leave a Reply

Your email address will not be published.