Der Sonntag

Als mein Kopf Lüftung brauchte.

Der Himmel ist grau, es wirkt alles ungemütlich, weswegen ich beschließe, an diesem Tag nicht in den Wald zu gehen. Letzten Endes regnet es nicht, und meine Beine vermissen die Anstrengung auf diese merkwürdige Art und Weise. Ich bleibe in der Gartenlaube sitzen, will ein Buch lesen, höre mir aber stattdessen ein Interview an, über das ich mich eigentlich nur ärgere – was zu erwarten war. Das Buch lese ich trotzdem nicht, sondern schaue mir eine Serie an. Ich muss mir sagen, dass es in Ordnung ist, nicht immer ein komplettes Programm zu haben, sondern auch einfach mal durchzuatmen.

Am Abend versuche ich zu lüften, aber ständig fährt ein lautes Auto vorbei, das mich aus meinem Gedankenbach reißt. Ich verlasse das Zimmer, um die Kühle reinzulassen, während ich meinen Kopf lüfte.

Leave a Reply

Your email address will not be published.