Der Luftdruck

Als ich Rentrée hatte.

Ich bin so müde, denn ich war den ganzen Tag in der Stadt. Die Stadt, die gar nicht so groß ist und mir eigentlich lächerlich vorkommt, sie wirkt gerade groß. Überhaupt fühlt sich alles nach dem ersten Schultag nach den Ferien an, als ich für einen halben Tag im Büro bin. Ich fühle mich so erschöpft, dabei habe ich überhaupt nichts getan. Das schreibe ich, um mich dann zu erinnern, dass mein „überhaupt nichts“ vielleicht gar nicht so wenig war. Ich möchte das loswerden, dass ich ständig nach Produktivität strebe, als sei es nicht genug, jeden Tag zu existieren, zu atmen, zu verdauen und zu versuchen, nicht vollkommen unterzugehen in dieser Welt, in der der Luftdruck noch das Angenehmste ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.