Das Innenhof-Quadrat

Als ich herumschritt.

Es ist alles viel anstrengender als gedacht. Ich werde abgelenkt, ich lenke mich ab, obwohl ich das Gegenteil versuche. Ich bin sogar motiviert, aber dann kommen die Nachrichten und ich kann sie nicht nicht anschauen. Mein Rücken ist viel zu verspannt für so einen Tag, ich müsste zwei Nächte schlafen, um das wieder auszubügeln. Ich stehe im Innenhof und schreite ein Quadrat ab, mit großen Schritten, als würde ich eine Beschwörung durchführen. Oder herumgehen, um denken zu können.

In Wahrheit schleiche ich, beuge mich vorsichtig über den Zaun, schaue an den Horizont, der kaum zu erkennen ist. Die Winter sind dunkel und neblig im Tal.

Leave a Reply

Your email address will not be published.