Die Wellen zwischen den Zehen

Als die Sonne schien.

Es ist einer dieser Tage, an denen ich unendlich viel Zeit zu haben scheine. Ich erledige meine Aufgaben ausnahmsweise nicht zu spät. Es kommen nicht viele Mails. Die wenigen, die mich erreichen, fühlen sich an wie kleine Wellen, die während eines Strandspaziergangs zwischen den Zehen kitzeln.

Ich stehe in der Sonne und verrenke mich. Oft habe ich das Bedürfnis, an dem Beckenrand zu stehen, einen Fuß auf der kleinen Mauer, den anderen auf dem Boden, eine Hand über den Augen, um mich vor der Sonne zu schützen, rauchend. Das Gegenteil von cool.

Die Horrormeldungen kratzen kaum noch an der Oberfläche.

Leave a Reply

Your email address will not be published.