Die Socke

Als ich nicht weiterschlummern konnte.

Es ist bitterkalt, aber es regnet nicht mehr. Es ist hell, die Sonne scheint. Im Nachbarhaus bohrt jemand. Es fängt in dem Moment an, in dem ich mich ausstrecke und mich in Position bringen will, um weiterzuschlummern. Es bringt alles nichts, ich muss aufstehen.

Ich öffne tausend Tabs und lese keinen davon durch, den halben Tag lang. Die Zeit verzieht sich, wie eine ausgeleierte Socke, die nicht mehr richtig passen will. Alles wirkt bedrohlich, besonders das Draußen.

Ich lese alte Einträge und finde mich besser, erzählender, nicht so sehr in Beschreibungen der Außentemperatur verhaftet. Nicht in einer Pandemie.

Das Bohren verstummt irgendwann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.