Der großartigste Satz

Als ich von Bannern träumte.

Ich bin kurz auf einem anderen Kontinent, in einer anderen Welt. Ich schaue lediglich in den Himmel und blicke auf die Wolken, und mein Geist befreit sich für anderthalb Stunden aus meinem Körper. Ich schwebe frei von allen irdischen Problemen über den Wolken, bis ich das Beringmeer in meinem linken Nasenloch rieche. Ich schwebe hinab in einer eleganten Kurve, die keine Mathematik auf diesem Planeten beschreiben kann.

Es ist so kalt, die Kälte zieht durch jede Ritze in jede andere Ritze. Ich drehe an dem Regler des Heizkörpers, halb überzeugt davon, dass er lediglich zur Dekoration dient. In den Tiefen der Rohre, irgendwo im Keller oder im Dachboden, blubbert etwas, ein Fließgeräusch ist zu hören. Ich versuche, nicht an all das zu denken, mich auf die nächsten Tage zu fokussieren, auf die Aufgaben, die unmittelbar vor mir liegen. Schritt für Schritt, dem Abgrund näher, bis er sich nicht einmal mehr traut, zurückzublinzeln.

Ich träume von einem großen Banner über einer großen Stadt, das alle überzeugt mit dem besten, einfachsten und großartigstem aller Sätze.

Leave a Reply

Your email address will not be published.