Das Zelt

Als ich verdaute.

Jemand erzählt mit etwas über fiktive Züge und Fabriken, ich höre nur so halb zu, obwohl ich mir das Thema ausgesucht habe. Ich bin so sehr mit Verdauen beschäftigt, ich kann mich auf kaum was anderes konzentrieren.

Im Traum steht in der Küche ein nasses Zelt, es hat frisch darauf geregnet. Es ist genauso gigantisch wie die Küche, ich kann fast nicht glauben, dass solche Zelte produziert werden. Mein Mitbewohner ist etwas zerknirscht, es ist alles etwas eskaliert. Ich wage nicht zu fragen, was er meint und berühre ehrfürchtig die nasse Nylonhülle.

Der Mond ist so hell, aber immerhin kann ich wieder aufstehen, ohne vor Schmerzen zu ächzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.