Der Rotstift

Als ich im eine Druckfahne in der Hand hielt.

Ich fahre herum, ich verbringe den Tag nicht zu Hause, es fühlt sich alles so ungewohnt an. Eine Druckfahne ausgedruckt mit Rotstift korrigieren, wie ein altes Ritual, das ich seit Ewigkeiten nicht mehr durchgeführt habe. Ich schließe den Browser auch nur ein einziges Mal, weil ich das @ suche und mich nicht gleich erinnere, dass es an dieser speziellen Tastatur nicht auf dem Q liegt. Ich finde eine gute Zugverbindung, um wieder nach Hause zu kommen, aber es kommt dann doch alles anders.

Ich verbreite eine gute Nachricht, aber alles kommt mir so surreal vor. Meine Hände kribbeln, aber es ist nicht schlimm. Irgendwann fließt die Angespanntheit aus meinem Körper, will ich zumindest glauben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.