Die Last

Als ich mich selbst nicht verstand.

Ich verstehe mich nicht selbst. Zumindest nicht den Teil, der ständig paranoid in meinem Kopf bereits Streitgespräche führt, die überhaupt nicht nötig sind. Ich beruhige mich damit, dass auch dieser Kelch irgendwann leergetrunken sein wird und ich alles ablegen kann wie eine verschwitzte Rüstung, unnötig geworden nach all den internen Auseinandersetzungen.

Alles lastet auf mir und ich kann es – noch – nicht abschütteln. Die Pfingstrosen werden bald blühen, vielleicht werde ich dann ein anderer Mensch sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published.