Das Nichtaufkommen

Als ich einen Film schaute.

Ich komme wieder kaum auf und verstehe nicht, woran es liegt, aber ich nehme es einfach hin. Wie die mysteriösen Insektenstiche, die mich vor einer Woche heimsuchten. Ich setze mich mit meinem Kaffee ins Bett und schaue einen Film, sehr professionell, denn manchmal ist genau das mein Beruf. Ich muss die ganze Zeit hinschauen und kann nicht auf meinem Handy herumspielen, so wie es sonst so oft mache. Die merkwürdigste Form der Aufmerksamkeit.

Es regnet in Strömen, aber das große Gewitter, das weite Teile des Kontinents heimsucht, findet hier nicht statt. Ich vermisse dieses kollektive Wettererleben, es gibt dem Tag Struktur und den Gesprächen Inhalte. Stattdessen sitze ich alleine vor meinem Fenster oder in dem Hof und schaue nach oben, bis mein Nacken ganz steif wird.

Mein Arm wartet erwartungsvoll auf den nächsten Tag, mein Herz auf die nächste Woche.

Leave a Reply

Your email address will not be published.