Die Impfnebenwirkungen (II)

Als ich beinahe nichts spürte.

Für‘s Protokoll: Ich bin heute mit leichten Kopfschmerzen aufgewacht, habe aber ansonsten so gut wie keine Beschwerden gehabt. Nicht einmal mein Arm schmerzt sonderlich viel, sondern zieht nur leicht. Ich fühle mich ein wenig „benebelt“, das Arbeiten fällt mir nicht so leicht und ich muss mich anstrengen, um mich gut konzentrieren zu können. Das ist auch schon alles, obwohl ich dem Ganzen nicht wirklich traue und immer damit rechne, dass ich von einem Moment auf den anderen Schüttelfrost kriege. Immerhin ist die Sache damit vorerst erledigt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.