_

weekend reading 36

Als endlich mal wieder ein Link-Freitag war.

Lange keine Links gehabt, weil ich ja unterwegs war und keine Zeit hatte, welche zu sammeln. Wer also dachte, es hätten sich tausende spannende Links angesammelt, wird enttäuscht werden. Ich werde jetzt vor allem meien Tabs durchgehen und euch hinschmeissen, was ich da finde. Ich habe zum Beispiel vor zwei Wochen unter dem Titel Der Heiland ist zurück über die Wahlen in Österreich geschrieben, was vermutlich immer noch halbwegs lesenswert ist.

Weiterlesen

weekend reading 35

Als ich die Freitagslinks Samstags postete.

Auch diese Woche dominierte der Klimawandel. Ich schrieb ein Editorial über die Notwendigkeit eines Systemswechsels, den ich Ändern oder untergehen nannte. Über die Utopien, die uns dorthin begleiten könnten, ging ein längerer Artikel namens Eine bessere Welt erträumen. Und auf der Klimademo war ich auch und hab Fotos gemacht: Zusammen für Klimagerechtigkeit.

Weiterlesen

weekend reading 34

Als ich Freitags wieder Links postete

Ich habe diese Woche wieder etwas längeres geschrieben – über die rasante Entwicklung der luxemburgischen Klimabewegung Youth for Climate. Die habe ich heute auch auf ihrer Demonstration begleitet. Im Podcast haben wir (auf Luxemburgisch) auch darüber geredet. Ein klein wenig über die umstrittene Umgestaltung des Boulevard Roosevelt habe ich auch geschrieben.

Weiterlesen

weekend reading 32

Als wieder einmal Linktag war.

Ich hatte das Gefühl, ich hätte diese Woche sehr viel geschrieben. Stimmt aber nicht so. Wenn ich mir meinen Output anschaue, finde ich da nur einen Artikel über Borkenkäfer in luxemburgischen Wäldern und diese Notiz zum Schulobst-Fail der luxemburgischen Regierung. Na ja, und den Podcast (auf Luxemburgisch) über sexuelle und affektive Gesundheit habe ich aufgenommen.

Weiterlesen

weekend reading 31

Als ich Links postete, weil Freitags war.

Wie immer möchte ich mit jenen Texten beginnen, die ich selbst geschrieben habe. Diese Woche zum Beispiel das Edito, bei dem ich die Forderungen eines Landwirtschaftsverbandes untersuchte und feststellte, dass sich die Weigerung, mehr Biolandbau zu betreiben, auf einen gesamtgesellschaftlichen Konflikt zurückführen lässt: Niemand will Bio?

Weiterlesen

weekend reading 30

Als ich Links postete, weil Freitag war.

Diese Woche habe ich über Lärm und Kontrolle von Lärmemissionen in Industriebetrieben geschrieben, aber das ist bisher nur auf Papier zu lesen. Müsst ihr also über die Spendensammelaktion von Youth for Climate Luxembourg, Schwefeldioxid in der Luft und die Waldbrände in Brasilien und anderswo lesen. Letzterer Artikel wäre fast nicht zustande gekommen, weil ich ein wenig überfordert war von all den unterschiedlichen, sich widersprechenden oder einfach nur ungenauen Quellen. Zum Glück hab ich zufällig mit A. telefoniert, die mich ein ermutigt hat, doch weiterzuschreiben. Manchmal hilft das.

Weiterlesen

weekend reading 29

Als ich mich fragte, ob heute tatsächlich … Freitag ist?

Ich hab diese Woche endlich einmal wieder einen längeren Artikel für die woxx geschrieben, nämlich über den IPCC-Bericht über Landnutzung und Klimawandel. Ich hab das Die Kühe, der Wald und das Klima
 genannt, was das Problem ein wenig zusammenfasst. Wobei das ohnehin schwierig ist, so viele Daten und Aussagen zusammenzufassen und dann auch noch zu analysieren, was das jetzt für Luxemburg heißen könnte. Ich glaube aber, dass mir das trotzdem ganz okay gelungen ist.

Weiterlesen

Die Schredderfolge

Als ich mir nicht sicher war, ob ich nicht doch hätte „die Drogenfolge“ schreiben sollen.

Es ist ein wenig merkwürdig, nach einem großen Sturm in Luxemburg über die Hitzewelle zu schreiben, aber irgendwie habe ich es im Gefühl, dass die vorherigen beiden nicht die letzten des Sommers gewesen werden sein. Diese Podcastfolge wird also wieder aktuell werden, falls sie es nicht ohnehin noch ist. Warm ist es ja trotzdem.

Weiterlesen